Ofzen And Computing wird vom Leser unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen, erhalten wir möglicherweise eine Affiliate-Provision, ohne dass Ihnen Kosten entstehen. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Monster Sanctuary Tier List (Juli 2024) Best Monsters Ranked

Monster Sanctuary Tier List ([nmf] [cy]) Beste Monster im Ranking
  Geschrieben von: Ashish Arya
Aktualisiert am: 28.07.2023
Europäische Sommerzeit. Lesung: 19 Minuten

Willkommen auf unserer Monster Sanctuary-Rangliste 2024! In der Welt der Monsterzähmung müssen die Spieler die richtigen Monster finden und sammeln, um den Sieg zu erringen. Egal, ob Sie das Heiligtum erkunden, an immer anspruchsvolleren Schlachten teilnehmen oder der ultimative Monsterwächter werden möchten, ein starkes Team ist unerlässlich. Hier haben wir eine umfassende Rangliste zusammengestellt, die sowohl Synergien als auch individuelle Stärken berücksichtigt und die aktuelle Monsterernte in eine Rangfolge bringt, damit Sie Ihren Gegnern einen Schritt voraus bleiben und einen Wettbewerbsvorteil behalten können.

In diesem Blogbeitrag konzentrieren wir uns auf die Stärken und Fähigkeiten jedes Monsters, sodass Sie die beeindruckendsten auswählen können, um Ihr unschlagbares Team aufzubauen. Wenn Sie Ihre Entscheidungen auf den Monsterstufen basieren, kann dies die Teambildung erleichtern, aber denken Sie daran: Jedes Monster hat sein einzigartiges Potenzial und was für einen Spieler funktioniert, funktioniert möglicherweise nicht für einen anderen. Diese Liste ist ein guter Ausgangspunkt für die Planung Ihrer Strategie, aber scheuen Sie sich nicht, mit verschiedenen Kombinationen zu experimentieren, um die perfekte Synergie für Ihren Spielstil zu finden. Tauchen wir also direkt in die Monster-Rangliste 2024 ein und finden Sie heraus, welche Monster in dieser sich ständig weiterentwickelnden Welt die Oberhand haben!

Auch nützlich: Pokémon Legends Arceus-Stufenliste (2024)

Überspringen zu

Worauf sollte man bei der Auswahl der richtigen Monster in Monster Sanctuary achten?

Bei der Auswahl der richtigen Monster Monster-Heiligtum, ist es wichtig, mehrere Faktoren zu berücksichtigen, die den Ausgang des Kampfes zu Ihren Gunsten wenden können. Hier sind einige wichtige Aspekte, die Sie beim Aufbau Ihres beeindruckenden Teams beachten sollten:

Worauf sollte man bei der Auswahl der richtigen Monster in Monster Sanctuary achten?
  • Elementaraffinitäten: Monster besitzen verschiedene Elementaraffinitäten wie Feuer, Wasser, Erde und Wind. Wenn du die elementaren Stärken und Schwächen deiner Monster verstehst, kannst du ihre Fähigkeiten optimal nutzen und die Schwachstellen deiner Gegner ausnutzen.
  • Synergien und Komplementarität: Suchen Sie nach Monstern mit Fähigkeiten, die sich gegenseitig ergänzen und starke Synergien schaffen. Die Bewegungen einiger Monster können die Kraft anderer Monster in Ihrem Team verstärken oder die Fähigkeiten Ihrer Gegner weiter schwächen. Experimentieren Sie mit verschiedenen Paarungen, um die effektivste Teamdynamik zu finden.
  • Statistikverteilung: Jedes Monster verfügt über einzigartige Basiswerte wie Gesundheit, Angriff, Verteidigung, Magie und Geschwindigkeit. Berücksichtigen Sie die Ausgewogenheit dieser Eigenschaften in Ihrem Team. Ein abgerundetes Team besteht aus Monstern mit unterschiedlichen Stärken und Spezialisierungen, was Flexibilität bei den Kampfstrategien ermöglicht.
  • Passive und aktive Fähigkeiten: Die Fähigkeiten der Monster in Monster Sanctuary können in passive Fähigkeiten, die konstant sind oder unter bestimmten Umständen ausgelöst werden, und aktive Fähigkeiten, die vom Spieler aktiviert werden müssen, unterteilt werden. Achten Sie auf die Fähigkeiten Ihrer Monster und wählen Sie diejenigen aus, die in verschiedenen Szenarien gut zusammenarbeiten können.
  • Leveln und Weiterentwicklung: Einige Monster gewinnen beträchtliche Kraft, wenn sie eine höhere Stufe erreichen oder sich weiterentwickeln. Denken Sie daran, wie jedes Monster im Laufe des Spiels wächst und an Kraft zunimmt. Ein Monster, das zunächst schwach erscheint, könnte später zu einer gewaltigen Kraft werden.
  • Seltenheit und Zugänglichkeit: Aufgrund ihrer Seltenheit kann es schwieriger sein, einige Monster zu bekommen als andere. Entscheiden Sie, ob sich der Aufwand, diese schwer fassbaren Kreaturen zu fangen, aufgrund ihrer möglichen Auswirkungen auf Ihr Team lohnt.
  • Persönliche Vorlieben und Spielstil: Letztendlich wird sich die beste Mannschaft von Spieler zu Spieler unterscheiden, basierend auf persönlichen Vorlieben und Spielstilen. Wählen Sie die Monster aus, die Sie ansprechen, und scheuen Sie sich nicht, mit verschiedenen Kombinationen zu experimentieren, bis Sie die perfekte Lösung gefunden haben.

Auch verwandt mit: Pokémon Unite-Stufenliste (2024)

Monster Sanctuary Tier List (Juli 2024)

Die Monster Sanctuary-Rangliste bietet Spielern die neuesten Ranglisten der Monster, basierend auf ihrer Leistung und ihrem Nutzen im Spiel. Diese Rangliste kann als wichtiger Leitfaden für Spieler dienen und ihnen dabei helfen, fundiertere Entscheidungen darüber zu treffen, welche Monster sie in ihren Spielstrategien priorisieren sollten.

Monster Sanctuary S-Rangliste 2024: Die Supreme Champions

Diese hochrangigen Monster verfügen über eine beeindruckende Mischung aus Kraft, Nützlichkeit und Vielseitigkeit und toben mühelos durch die Reihen ihrer Gegner. Ihre Anwesenheit auf dem Schlachtfeld konnte einen Kampf entscheiden oder beenden, was sie zu einer wertvollen Bereicherung für jedes Team macht.

Monster Sanctuary S-Rangliste 2024 – Die Supreme Champions
  • Aazerach: Wind und auch Neutral
  • Magmasäule: Feuer und auch Neutral
  • Wurm: Feuer und auch Neutral
  • Wirkung: Feuer, Wasser und auch Neutral
  • Asura: Feuer und auch Neutral
  • Manticorb: Feuer und auch Neutral
  • Akhlut: Wasser und auch Neutral
  • Aracnlich: Erde, Wasser und auch Neutral

Monster Sanctuary A Tier List 2024: The Formidable Forces

Mit starken Fähigkeiten und starken Synergien mit anderen Monstern sorgen Rang-A-Anwärter für eine wirkungsvolle Teamzusammensetzung. Diese Monster sind zwar nicht ganz so unbesiegbar wie ihre Gegenstücke der Stufe S, haben aber dennoch einiges zu bieten und erbringen konstant Höchstleistungen.

Monster Sanctuary A Tier List 2024 – The Formidable Forces
  • Brawlish: Erde, Wasser und auch Neutral
  • Kristallschnecke: Erde, Wasser und auch Neutral
  • Imori: Erde, Wasser, Feuer und auch Neutral
  • Blob: Erde, Wasser und auch Neutral
  • Grummy: Wasser und auch Erde
  • Kame: Feuer, Wasser und auch Neutral
  • Koi: Wasser und auch neutral
  • Shockhopper: Wind, Wasser und auch Neutral
  • Elderjel: Feuer, Wasser und auch Neutral
  • Goblin-Pilot: Wind, Feuer und auch Neutral
  • Gryphonix: Wind, Feuer und auch Neutral
  • Magmamoth: Wind, Feuer und auch Neutral
  • Skorch: Erde und auch Neutral
  • Caraglow: Neutral
  • Dracogran: Feuer und auch Wind

Monster Sanctuary B-Rangliste 2024: The Balanced Brawlers

In dieser Stufe finden Sie Monster mit einem respektablen Verhältnis von Stärken und Schwächen. Sie sind fähige Kämpfer, die solide Leistungen erbringen und mit der richtigen Kombination auch gegen stärkere Gegner bestehen können.

Monster Sanctuary B-Rangliste 2024 – The Balanced Brawlers
  • Spektralkröte: Erde, Wasser und auch Neutral
  • Goblin-Hexenmeister: Erde und auch Feuer
  • Salahammer: Erde und auch Feuer
  • Kanko: Wind, Feuer und auch Neutral
  • Nachahmung: Erde, Wasser, Feuer, Wind und auch Neutral
  • Glowfly: Feuer und auch Wind
  • Goblin Hood: Feuer und auch Wasser
  • Druideneiche: Erde und auch Wasser
  • Rainbow Blob: Wind, Feuer, Erde und auch Wasser
  • Spinner: Wasser, Erde, Feuer und auch Neutral
  • Kongamato: Wind, Feuer und auch Neutral
  • Silvaero: Wasser, Wind und auch Neutral
  • Mad Eye: Wind, Feuer, Erde und auch Wasser
  • Agriope: Erde und auch Neutral
  • Mad Lord: Wind, Feuer, Erde und auch Wasser
  • Mega Rock: Wind, Feuer, Erde und auch Neutral

Monster Sanctuary C-Rangliste 2024: Die schlauen Gefährten

Diese Kreaturen sind eher situativ und auch wenn sie allein vielleicht nicht so mächtig sind, können sie bei der richtigen Aufstellung dennoch eine wesentliche Rolle spielen. In den Händen strategischer Spieler können Monster der Stufe C unerwartete Momente des Triumphs gegen ahnungslose Gegner bewirken.

Monster Sanctuary C-Rangliste 2024 – Die schlauen Gefährten
  • Draconov: Neutral
  • Frostig: Wasser, Wind und auch Neutral
  • Catzerker: Wind, Feuer und auch Neutral
  • Dornig: Wasser, Erde und auch Neutral
  • Dodo: Wind, Erde und auch Neutral
  • King Blob: Erde und auch Wasser
  • Minitaur: Wasser, Erde und auch Neutral
  • Pilze: Erde und auch neutral
  • Koboldkönig: Wind, Feuer und auch Neutral
  • Ornithopter: Feuer und auch Neutral
  • Sizzle Knight: Wind, Feuer und auch Neutral
  • Vaero: Wind und auch Neutral
  • Nautilid: Wind, Erde, Wasser und auch Neutral
  • Nightwing: Feuer und auch Neutral
  • Moccus: Erde und auch Neutral
  • Eisklecks: Wind, Wasser und auch Neutral
  • Dracozul: Wind und auch Wasser

Monster Sanctuary D-Rangliste 2024: Die ungeschliffenen Dämonen

Obwohl sie von Monstern höherer Stufen in den Schatten gestellt werden, können diese übersehenen Kreaturen dennoch ihre Momente haben. Da Monster der Stufe D Einfallsreichtum und kluge Kombinationen erfordern, können sie sich als fruchtbar für Spieler erweisen, die eine Herausforderung suchen oder daran interessiert sind, ihr verborgenes Potenzial auszuschöpfen.

Monster Sanctuary D-Rangliste 2024 – Die ungeschliffenen Dämonen
  • Polterofen: Erde, Feuer und auch Neutral
  • Wechselbalg: Neutral
  • G'rulu: Wasser und auch Feuer
  • Mönch: Wind, Feuer, Wasser und auch Neutral
  • Vodinoy: Wind, Feuer und auch Wasser
  • Aurumtail: Wind, Erde und auch Neutral
  • Maulwurfsbär: Erde, Feuer und auch Neutral
  • Lavaklecks: Feuer und auch Neutral
  • Draconoir: Erde und auch Neutral
  • Ninki: Erde und auch Wasser
  • Toxiquus: Wind und auch Erde
  • Seuchenei: Wind, Feuer und auch Erde
  • Raduga: Wind, Feuer, Erde und auch Wasser
  • Diavola: Erde und auch Feuer
  • Brutus: Neutral
  • Thanatos: Neutral
  • Troll: Wasser, Erde und auch Neutral

Liste der Monster Sanctuary Earth Monsters 2024: Nutzen Sie die Kraft der Natur

Erdmonster zeigen eine angeborene Verbindung zur Umwelt und nutzen die Kraft der Natur, um ihren Feinden verheerende Schläge zu versetzen. Mit bodenerschütternden Fähigkeiten und einzigartigen Buff-Mechanismen können Erdmonster-Verbündete das Schlachtfeld kontrollieren.

Liste der Monster Sanctuary Earth Monsters 2024: Nutzen Sie die Kraft der Natur
  • Raufbold (Stufe A)
  • Aracnlich (Stufe S)
  • Grummy (Stufe A)
  • Imori (Stufe A)
  • Pilze (Stufe C)

Monster Sanctuary Wassermonsterliste 2024: Beherrsche die Gezeiten der Schlacht

Wassermonster sind Meister der Wasserkräfte und bringen vielfältige Fähigkeiten in Ihr Team ein. Mit einer Kombination aus Heilmagie, mächtigen Gezeitenangriffen und Fähigkeiten zur Massenkontrolle können Wassermonster den Ausgang der Schlacht zu Ihren Gunsten wenden.

Monster Sanctuary Wassermonsterliste 2024: Beherrsche die Gezeiten der Schlacht
  • Akhlut (Stufe S)
  • Koi (Stufe A)
  • Wurm (Stufe S)
  • Kame (Stufe A)
  • Kristallschnecke (Stufe A)
  • Dodo (Stufe C)

Liste der Feuermonster im Monster Sanctuary 2024: Ignite the Fury

Feuermonster stürmen mit unglaublichem Schaden durch Schlachten und verbrennen ihre Gegner zu Asche. Feuermonster-Verbündete verfügen über Fertigkeiten, bei denen es um pure Zerstörungskraft geht, und sind eine ausgezeichnete Wahl für offensivorientierte Spieler.

Liste der Feuermonster im Monster Sanctuary 2024: Ignite the Fury
  • Asura (Stufe S)
  • Magmasäule (Stufe S)
  • Manticorb (Stufe S)
  • Vertraag (Stufe S)
  • Goblin-Pilot (Stufe A)
  • Skorch (Stufe A)

Monster Sanctuary Neutrale Monsterliste 2024: Ausgewogene Kraftpakete

Neutrale Monster verleihen jeder Teamzusammensetzung Vielseitigkeit, da sie die Fähigkeit besitzen, sich an verschiedene Situationen anzupassen und elementare Schwächen auszugleichen. Mit ihren anpassungsfähigen Stärken bieten neutrale Monster eine umfassende Unterstützung, die jedes Team ergänzen kann.

Monster Sanctuary Neutrale Monsterliste 2024: Ausgewogene Kraftpakete
  • Caraglow (Stufe A)
  • Draconov (Stufe C)
  • Brutus (Stufe D)

Monster Sanctuary Windmonsterliste 2024: Schnell und dynamisch

Windmonster strahlen Geschwindigkeit, Agilität und Unberechenbarkeit aus. Windmonster nutzen ihre schnellen und dynamischen Angriffe, um mächtige Schläge zu versetzen, und sind dadurch hervorragend darin, ihre Feinde auszumanövrieren und erheblichen Schaden zu verursachen, während sie gleichzeitig schwere Vergeltungsmaßnahmen vermeiden.

Monster Sanctuary Windmonsterliste 2024: Schnell und dynamisch
  • Aazerach (Stufe S)
  • Gryphonix (Stufe A)
  • Kongamato (Stufe B)
  • Vaero (Stufe C)

Charaktere aus Monster Sanctuary erklärt

Dieser Abschnitt bietet Einblicke in die Hintergrundgeschichte, Fähigkeiten und einzigartigen Eigenschaften jedes Charakters. Es ist eine umfassende Quelle für Spieler, die ihnen hilft, die Charakterdynamik zu verstehen und ihre Interaktionen im Spiel zu optimieren.

1. Aazerach (S-Stufe):

Aazerach (S-Stufe)

Vorteile: Starker neutraler Schadensverursacher mit Fähigkeiten im Umgang mit Windelementen. Hat einen hohen Schadensausstoß und eine gute Geschwindigkeit. 

Nachteile: Begrenzte Elementarabdeckung und etwas zerbrechlich. 

Empfohlen für: Spieler, die ein schnelles Einzelzielmonster mit hohem Schaden wollen, um wichtige feindliche Einheiten schnell zu eliminieren.

Vermeiden Sie, wenn: Du brauchst ein Panzermonster oder mehr Unterstützung/Nützlichkeit in deinem Team.

2. Magmapillar (S-Stufe):

Magmasäule (S-Stufe)

Vorteile: Zuverlässiges Feuerelementmonster mit starkem Einzelziel- und Flächenschaden (AoE), der die Strategien des Gegners stören kann.

Nachteile: Begrenzte Elementarabdeckung und schwach gegen Wasserangriffe.

Empfohlen für: Offensive Spieler, die sich auf Teams konzentrieren, bei denen es um Feuer geht, oder solche, die einen konsistenten Schadensverursacher benötigen.

Vermeiden Sie, wenn: Sie leiten eine wasserlastige Gruppe oder benötigen ein Panzer-/Nützlichkeitsmonster, um Ihr Team zu schützen.

3. Asura (S-Stufe):

Asura (S-Stufe)

Vorteile: Flexibles Feuer- und neutrales Monster mit mächtigen Einzelziel- und AoE-Schadensfähigkeiten. Tolle Team-Synergie für verschiedene Zusammensetzungen.

Nachteile: Schwach gegen Wasserangriffe und anfällig für Massenkontrolleffekte.

Empfohlen für: Spieler, die einen vielseitigen Schadensverursacher mit aufkeimendem Potenzial in Kombination mit anderen starken Monstern suchen.

Vermeiden Sie, wenn: Wasserlastige Gegner sind ein häufiges Problem in Ihren Schlachten oder wenn Sie für Ihren Spielstil ein Panzer-/Hilfsmonster benötigen.

4. Manticorb (S-Stufe):

Manticorb (S-Stufe)

Vorteile: Bietet eine einzigartige Kombination aus Feuer- und neutralen Angriffen, Verstärkungsmöglichkeiten und Mobilität, um Verbündete zu unterstützen und durch das Schlachtfeld zu navigieren.

Nachteile: Kann etwas zerbrechlich sein und ist gegen Wassermonster weniger wirksam.

Empfohlen für: Spieler, die sich für Kombinationsstrategien interessieren, bei denen es darum geht, Teammitglieder zu stärken und zu unterstützen und gleichzeitig erheblichen Schaden zu verursachen.

Vermeiden Sie, wenn: Sie suchen ein spezielles Aquarium oder spielen ausschließlich mit einem Team, das sich ausschließlich auf Wasser konzentriert.

5. Akhlut (S-Stufe):

Akhlut (S-Stufe)

Vorteile: Ein vielseitiges Wasser- und Neutralmonster, das erheblichen Schaden verursachen kann und gleichzeitig wichtige Unterstützungsfähigkeiten wie Heilung und Debuff-Entfernung bietet.

Nachteile: Anfällig für Erdelement-Angriffe und kann gegen feindliche Monster kämpfen.

Empfohlen für: Spieler, die an einem ausgewogenen, vielseitigen Monster interessiert sind, das verschiedene Rollen in einem Team übernehmen kann, von der Schadensverteilung bis hin zum Überleben und Nutzen.

Vermeiden Sie, wenn: Ihre Teamkonfiguration würde mehr von einem nischenorientierten Monster profitieren oder wenn Sie einen vollwertigen Panzer oder Schadensverursacher benötigen.

6. Aracnlich (S-Stufe):

Aracnlich (S-Stufe)

Vorteile: Außergewöhnlicher Erd-, Wasser- und Neutral-Debuffer mit der Fähigkeit, Gegnern negative Statuszustände zuzufügen und ihre Strategien möglicherweise zu stören.

Nachteile: Im Vergleich zu seinen Mitspielern mangelt es ihm an erheblicher Schadensausbeute und er ist auf starke Teamkollegen angewiesen, um seine Stärken voll auszunutzen.

Empfohlen für: Spieler, die Debuff-orientierte Kontrolltaktiken schätzen und Aracnlich mit anderen Monstern synchronisieren können, um ihr Potenzial zu maximieren.

Vermeiden Sie, wenn: Ein Dealer mit hohem Schadenspotenzial oder eine widerstandsfähige Panzereinheit ist ein dringenderer Bedarf für die von Ihnen geplante Teamzusammensetzung.

7. Wurm (S-Stufe):

Wurm (S-Stufe)

Vorteile: Effektiver Feuer- und neutraler Schadensverursacher mit Schwerpunkt auf Flächeneffektfähigkeiten (AoE), um mehreren Gegnern gleichmäßigen Schaden zuzufügen.

Nachteile: Relativ zerbrechlich und verwundbar gegen wasserbasierte Feinde.

Empfohlen für: Spieler, die einen starken AoE-Schadensverursacher wollen, um Teams mit mehreren Einheiten entgegenzuwirken und sicherzustellen, dass sie ihre Basen abdecken und das Schlachtfeld kontrollieren.

Vermeiden Sie, wenn: Ihr Fokus liegt auf der Eliminierung einzelner Ziele, oder Sie benötigen ein unterstützendes oder zähes Monster, das zu Ihrem Spielstil passt.

8. Kristallschnecke (Stufe A):

Kristallschnecke (Stufe A)

Vorteile: Robustes Erd- und Wasserverteidigungsmonster mit einzigartigen Schaden-über-Zeit-Fähigkeiten, das Gegnern konstanten Schaden zufügt und gleichzeitig Unterstützung bietet.

Nachteile: Es mangelt an verlässlichem Burst-Schaden und könnte gegen eine rasante, aggressive Strategie Probleme bereiten.

Empfohlen für: Spieler, die einen methodischeren, härteren Spielstil verfolgen, wobei der Schwerpunkt darauf liegt, Gegner aufzuhalten und die Taktik des Durchhaltevermögens in den Vordergrund zu rücken.

Vermeiden Sie, wenn: Sie benötigen einen schnelleren, hochexplosiven Schadensverursacher oder die zusätzliche Unterstützung eines Heilers.

9. Goblin-Pilot (Stufe A):

Goblin-Pilot (Stufe A)

Vorteile: Kombiniert Wind- und Feuerangriffsfähigkeiten mit solidem Schadensausstoß, Mobilität und der Fähigkeit, feindliche Strategien durch Schwächungen zu stören.

Nachteile: Die zerbrechliche Natur kann es anfällig für hohen Explosionsschaden oder Massenkontrolle machen.

Empfohlen für: Spieler, die sich für vielseitige Offensivmonster interessieren, die sich mit Leichtigkeit und Agilität an verschiedene Situationen anpassen können.

Vermeiden Sie, wenn: Ihr strategischer Fokus erfordert ein Panzermonster oder einen nützlichen Träger, der die Überlebensfähigkeit des gesamten Teams unterstützt.

10. Grummy (Stufe A):

Grummy (Stufe A)

Vorteile: Effektives Wasser- und Erdunterstützungsmonster, das auf Heil- und Schildfähigkeiten spezialisiert ist und die Überlebensfähigkeit Ihres Teams erhöht.

Nachteile: Begrenzte Offensivfähigkeit, abhängig von der Schadensauswirkung anderer Teammitglieder.

Empfohlen für: Spieler, die eine zuverlässige Heiler- und Unterstützungseinheit suchen, die das Team in intensiven Schlachten am Leben halten kann.

Vermeiden Sie, wenn: Sie benötigen einen aggressiven Schadensverursacher oder haben ein unabhängiges Wasser- oder Erdmonster, das ähnliche Unterstützung benötigt.

11. Imori (Stufe A):

Imori (Stufe A)

Vorteile: Vielseitiges Erd-, Wasser-, Feuer- und neutrales Monster mit starken Debuffing-Fähigkeiten und konstantem Schadensausstoß, um die Strategien der Gegner zu durchkreuzen.

Nachteile: Kann gegen dedizierte Unterstützungseinheiten Probleme haben und es mangelt ihm an nennenswertem Burst-Schaden.

Empfohlen für: Spieler, die sich auf kontrollorientierte Spielpläne konzentrieren und ein ausgewogenes Monster wollen, das Schwächungen und angemessenen Schaden mit sich bringt.

Vermeiden Sie, wenn: Sie legen Wert auf die ultimative Glaskanone oder benötigen speziell ein Monster, das sowohl in der Verteidigung als auch in der Unterstützungsrolle hervorragende Leistungen erbringt.

12. Kame (A-Stufe):

Kame (A-Stufe)

Vorteile: Ein einzigartiger Feuer- und Wasserangreifer und Heiler, der sich an unterschiedliche Situationen anpassen und nachhaltige Unterstützung oder angemessenen Schadensausstoß bieten kann.

Nachteile: Anfällig für Erd- und Windangriffe, was seinen Nutzen in bestimmten Matchups einschränken kann.

Empfohlen für: Spieler, die sich an flexiblen Monstern erfreuen, die je nach Bedarf zwischen Schaden verursachender und unterstützender Rolle wechseln können.

Vermeiden Sie, wenn: Sie benötigen eine engagierte Einheit mit hohem Schaden oder wenn es eine Herausforderung darstellt, sich Gegnern zu stellen, die häufig Erd- und Windangriffe einsetzen.

13. Magmamoth (Stufe A):

Magmamoth (Stufe A)

Vorteile: Starker Wind- und Feuerschadensverursacher mit schnellen Angriffen und außergewöhnlichem Schadenspotenzial im späten Spielverlauf.

Nachteile: Zerbrechlich und auf eine effektive Teamzusammensetzung angewiesen, um das Potenzial zu maximieren.

Empfohlen für: Spieler, die sich auf Offensivstrategien konzentrieren und auf der Suche nach einem Monster sind, das das Potenzial hat, im Verlauf einer Schlacht stärker zu werden.

Vermeiden Sie, wenn: Die Stärke und der Nutzen des Teams haben Priorität, oder wenn Sie ein auf Unterstützung basierendes Monster benötigen, um die gesamte Teamdynamik zu stärken.

14. Caraglow (Stufe A):

Caraglow (Stufe A)

Vorteile: Rein neutrales Monster mit einzigartigen lichtorientierten Fähigkeiten, das Sicht-, Heilungs- und Angriffsfähigkeiten bietet.

Nachteile: Begrenzte Elementarabdeckung und Anfälligkeit für Angriffe aller anderen Elemente.

Empfohlen für: Spieler, die daran interessiert sind, mithilfe lichtbasierter Mechaniken Synergien zu schaffen oder nach flexibler Unterstützung und offensiver Ergänzung für ihr Team suchen.

Vermeiden Sie, wenn: Sie bevorzugen ein Team mit vielfältiger Elementarabdeckung oder müssen bestimmte feindliche Elementarpaarungen kontern.

15. Gryphonix (Stufe A):

Gryphonix (A-Stufe)

Vorteile: Starker Wind- und Feuerschadensverursacher mit Einzelziel- und AoE-Fähigkeiten, der Luftdominanz und solide Offensivstrategien bietet.

Nachteile: Weniger effektiv gegen Wasserelementmonster und es fehlen inhärente Unterstützungsfähigkeiten.

Empfohlen für: Spieler, die ein mächtiges Monster suchen, das die Kontrolle über den Himmel übernehmen und für konstante Schadensauswirkungen sorgen kann.

Vermeiden Sie, wenn: Sie benötigen ein Monster mit starken Unterstützungs- oder Hilfsfähigkeiten oder haben bereits ein feuerlastiges Team.

16. Koi (Stufe A):

Koi (Stufe A)

Vorteile: Außergewöhnlicher Wasserelementartank mit Selbstversorgungsfähigkeiten und Massenkontrolle, der eine hervorragende Haltbarkeit an vorderster Front bietet.

Nachteile: Begrenzte Elementarabdeckung und geringer Schadensausstoß im Vergleich zu anderen Schaden verursachenden Monstern.

Empfohlen für: Spieler, die einen zuverlässigen Panzer und ein Kontrollmonster suchen, um ihr Team zu verankern und die Aggression des Feindes zu absorbieren.

Vermeiden Sie, wenn: Ihr Team verfügt bereits über genügend Panzer und Massenkontrollmonster, oder Sie suchen einen starken Schadensverursacher, der Ihre Reihen stärkt.

17. Brawlish (Stufe A):

Schlägerei (Stufe A)

Vorteile: Robuster Erd- und Wassertank mit Fähigkeiten zur Massenkontrolle, der erheblichen Schaden absorbieren und gleichzeitig die Strategien des Feindes stören kann.

Nachteile: Geringer Schadensausstoß und kann gegen windbasierte Angriffe kämpfen.

Empfohlen für: Spieler, die einen robusten Panzer in ihrem Team benötigen, um Zeit für Schadensverursacher und Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Fähigkeiten zu gewinnen.

Vermeiden Sie, wenn: Ihr Team verfügt bereits über geeignete Panzer- und Kontrolloptionen oder Ihr Fokus liegt auf rasantem, aggressivem Gameplay.

18. Shockhopper (Stufe A):

Shockhopper (Stufe A)

Vorteile: Einzigartiger Wind- und Wasserschadensverursacher mit beträchtlichen AoE-Elektroangriffen, wodurch er mehrere Feinde gleichzeitig effektiv ausschalten kann.

Nachteile: Anfällig für Erdelementmonster und nicht vielseitig einsetzbar bei der Elementarabdeckung.

Empfohlen für: Spieler, die ihre Feuerkraft ausbauen und schnell mehrere Feinde auf dem Spielfeld erledigen möchten.

Vermeiden Sie, wenn: Sie benötigen einen langlebigen Langstreckenpanzer oder Ihre Priorität liegt auf der Massenkontrolle oder unterstützenden Fähigkeiten.

19. Skorch (Stufe A):

Skorch (Stufe A)

Vorteile: Ein zuverlässiges, dem Feind neutrales Dual-Element-Monster, das sowohl AoE- als auch Einzelziel-Schadensfähigkeiten liefern kann.

Nachteile: Etwas anfällig gegen Wind- und Wasserangriffe und begrenzte Fähigkeiten zur Unterstützung und Kontrolle von Menschenmengen.

Empfohlen für: Spieler, die sich zu einer ausgewogenen Einheit hingezogen fühlen, die ihre Teamzusammensetzung stärkt, ohne Stärken oder Schwächen außer Acht zu lassen.

Vermeiden Sie, wenn: Eine starke oder unterstützende Figur steht für Sie im Vordergrund, oder wenn Sie speziellere, vielseitigere Monster benötigen.

20. Elderjel (Stufe A):

Elderjel (Stufe A)

Vorteile: Mächtiges Feuer- und Wasserangriffsmonster mit hohem Schadensausstoß und einigen Fähigkeiten zur Massenkontrolle.

Nachteile: Zerbrechliche Verteidigungsfähigkeiten und Schwierigkeiten bei der Konfrontation mit Erd- und Windelementen.

Empfohlen für: Spieler, die ein aggressives Monster suchen, das das Potenzial hat, das Schlachtfeld durch Schaden und selektive Fähigkeiten zur Massenkontrolle zu kontrollieren.

Vermeiden Sie, wenn: Ihre Teamzusammensetzung erfordert zuverlässige Unterstützung und robuste, ausdauernde Monster.

21. Blob (Stufe A):

Blob (Stufe A)

Vorteile: Erd- und Wassertankmonster, das in der Lage ist, Schaden zu absorbieren, sich selbst zu heilen oder zu schützen, was es für lange Schlachten beeindruckend macht.

Nachteile: Begrenzter Schadensausstoß und Anfälligkeit für Windangriffe.

Empfohlen für: Spieler, die methodische, langsame Strategien anwenden möchten und ein Monster benötigen, das ihre Gegner überdauert.

Vermeiden Sie, wenn: Sie beabsichtigen, ein aggressives, schnelles Gameplay zu entwickeln oder benötigen einen Schadensverursacher, der Ihre Teamzusammensetzung abrundet.

22. Dracogran (A-Stufe)

Dracogran (A-Stufe)

Vorteile: Solides Feuer- und Windmonster mit zwei Elementen, das beständig Schaden verursacht und sich durch beeindruckende Beweglichkeit auszeichnet.

Nachteile: Zerbrechlich, seine Überlebensfähigkeit hängt zum großen Teil von seinem Unterstützungsnetzwerk ab und kann bei der Konfrontation mit Wasser ins Wanken geraten.

Empfohlen für: Spieler auf der Jagd nach einem schnellen Monster mit hohem Schaden, das unternehmungslustige Beweglichkeit mit der Fähigkeit kombiniert, wichtige feindliche Einheiten zu eliminieren.

Vermeiden Sie, wenn: Ihr Ziel ist eine starke, unterstützende Figur oder wenn Sie sich auf Nahkämpfe oder Wasserelemente konzentrieren.

23. Spektralkröte (B-Stufe):

Spektralkröte (B-Stufe)

Vorteile: Einzigartiges Erd-, Wasser- und neutrales Monster mit schwächenden Fähigkeiten, um Feinde zu schwächen und gleichzeitig einige Unterstützungsfunktionen bereitzustellen.

Nachteile: Hat Mühe, erheblichen Schaden anzurichten, und verlässt sich bei der Offensivkraft auf Teamkameraden.

Empfohlen für: Spieler, die Spaß an strategieorientierten Taktiken haben und Debuffs nutzen, um sich einen Vorteil gegenüber ihren Gegnern zu verschaffen.

Vermeiden Sie, wenn: Hoher Schadensausstoß und reine Offensivstärke sind Ihre Hauptziele bei der Teamzusammensetzung.

24. Nachahmer (B-Stufe):

Imitieren (B-Stufe)

Vorteile: Vielseitiges Erd-, Wasser-, Feuer-, Wind- und neutrales Monster mit der Fähigkeit, feindliche Fähigkeiten zu kopieren und zu nutzen und sich so an eine Vielzahl von Situationen anzupassen.  

Nachteile: Verlassen Sie sich auf die Fähigkeiten des gegnerischen Teams, wodurch es gegen schwächere oder unausgeglichene Teams weniger effektiv ist.

Empfohlen für: Spieler, die Unvorhersehbarkeit und Flexibilität in ihrer Strategie schätzen und die Fähigkeit des Gegners kreativ gegen ihn einsetzen können.

Vermeiden Sie, wenn: Sie wünschen sich ein berechenbareres und zuverlässigeres Monster mit inhärenten Stärken, anstatt eines, dessen Erfolg auf Gegner angewiesen ist.

25. Glowfly (B-Stufe):

Glowfly (B-Stufe)

Vorteile: Feuer- und Windangreifer mit einzigartigen, auf Licht basierenden Fähigkeiten, der konsistenten Schadensausstoß und Sichtnutzen bietet.

Nachteile: Kämpft gegen Wasserelement-Gegner und es mangelt ihm an natürlicher Klebrigkeit oder Unterstützungsfähigkeiten.

Empfohlen für: Spieler, die ein ausgeprägtes Schadensmonster suchen, das auch bei der Sichtkontrolle auf dem Schlachtfeld nützlich ist.

Vermeiden Sie, wenn: Sie benötigen ein Tank- oder Unterstützungsmonster oder haben bereits ein Team, das hauptsächlich aus Feuer- und Windelementen besteht.

Wie kann man im Monster Sanctuary besser werden?

Die Verbesserung Ihrer Fähigkeiten in Monster Sanctuary erfordert Zeit, Übung und ein wenig Strategie. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, ein besserer Monsterwächter zu werden:

Wie kann man im Monster Sanctuary besser werden?
  • Kenne deine Monster: Machen Sie sich mit den verschiedenen Monstertypen und ihren Fähigkeiten vertraut. Wenn Sie ihre Stärken, Schwächen und Synergien verstehen, können Sie sie in Schlachten effektiver einsetzen.
  • Bauen Sie ein ausgewogenes Team auf: Stellen Sie sicher, dass Ihr Team eine Mischung aus verschiedenen Elementen und Rollen hat, darunter Tanks, Heiler und Schadensverursacher. Dadurch erhalten Sie im Kampf mehr taktische Möglichkeiten.
  • Steige auf und entwickle deine Monster weiter: Trainiere und verbessere deine Monster, um neue Fähigkeiten freizuschalten und ihre Werte zu verbessern. Vergessen Sie nicht, sie zu gegebener Zeit weiterzuentwickeln, da sie dadurch noch mächtiger werden.
  • Strategische Strategien in Schlachten: Planen Sie Ihre Schritte sorgfältig und nutzen Sie dabei elementare Schwächen und Synergien. Versuchen Sie, die Bewegungen Ihres Gegners vorherzusagen und nutzen Sie Ihre Ressourcen klug, um den Schaden zu maximieren und die Verluste zu minimieren.
  • Verbessere deine Ausrüstung: Sammle, fertige und verbessere Ausrüstungsgegenstände für deine Monster, um ihre Fähigkeiten weiter zu verbessern. Dies kann die Leistung Ihres Teams in Gefechten erheblich beeinträchtigen.
  • Schließe Nebenquests und Herausforderungen ab: Erkunden Sie das Heiligtum, um Nebenquests und Herausforderungen zu finden und abzuschließen. Dadurch erhalten Sie nicht nur zusätzliche Ressourcen, sondern helfen Ihnen auch, die Spielmechanik besser zu verstehen.
  • Lernen Sie von anderen Spielern: Treten Sie der Monster Sanctuary-Community bei und beteiligen Sie sich an Diskussionen, fragen Sie um Rat und schauen Sie sich Gameplay-Videos von erfahrenen Spielern an. Dies kann wertvolle Erkenntnisse liefern und Ihnen bei der Entwicklung Ihrer Strategien helfen.
  • Sammeln Sie Erfahrungen und üben Sie: Der Schlüssel zu jedem Spiel ist Übung. Je mehr Sie spielen und an Schlachten teilnehmen, desto besser werden Sie die Nuancen des Spiels verstehen und in schwierigen Situationen die richtigen Entscheidungen treffen.

Wie schalte ich Agenten in Valorant frei?

Das Freischalten von Agenten in Valorant ist ein unkomplizierter Prozess, der es Spielern ermöglicht, ihre Liste spielbarer Charaktere zu erweitern. Zunächst haben Spieler Zugriff auf fünf Agenten: Brimstone, Jett, Sage, Sova und Viper. Um die verbleibenden Agenten freizuschalten, müssen Spieler die folgenden Schritte ausführen:

Wie schalte ich Agenten in Valorant frei?
  • Spielen Sie Spiele ohne Altersfreigabe: Wenn Sie neu bei Valorant sind, müssen Sie ein paar nicht bewertete Spiele spielen, um den Onboarding-Prozess abzuschließen. Während dieses Vorgangs schalten Sie zwei zusätzliche Agenten frei, Omen und Killjoy.
  • Vollständiger Maklervertrag: Jeder Agent hat einen einzigartigen Vertrag, der aus zehn Stufen besteht. Um andere Agenten freizuschalten, müssen Sie deren Verträge aktivieren und Aufgaben abschließen, um XP zu verdienen, die Ihren Vertrag durch die Stufen voranbringen. Um den Vertrag eines Agenten zu aktivieren, klicken Sie im Spielmenü auf die Registerkarte „Agenten“, suchen Sie den Agenten, den Sie freischalten möchten, und klicken Sie in seinem Vertrag auf „Aktivieren“.
  • Verdienen Sie Stufe 5: Sobald Sie einen Agentenvertrag aktiviert haben, können Sie Herausforderungen und Matches im Spiel abschließen, um XP zu verdienen. Diese XP werden auf den aktuell aktiven Vertrag angewendet. Durchlaufen Sie die Stufen des Agentenvertrags, und wenn Sie Stufe 5 erreichen, schalten Sie diesen Agenten zum Spielen frei.
  • Verwenden Sie die Free Agent-Freischaltung: Wenn Sie Kontostufe fünf (Spielerstufe 5) erreichen, erhalten Sie zwei Free Agent-Freischaltungen. Mit diesen können Sie jeden Agenten sofort freischalten, ohne den Agentenvertrag durchlaufen zu müssen. Klicken Sie im Menü „Agenten“ beim gewünschten Agenten auf die Schaltfläche „Entsperren“ und wählen Sie die Option „Kostenlose Agenten-Entsperrung verwenden“.

Welche Strategien gibt es, um die härtesten Gegner in Monster Sanctuary zu besiegen?

Um die härtesten Gegner in Monster Sanctuary zu besiegen, müssen Sie eine Reihe gut geplanter Strategien anwenden, die die Stärken Ihrer Monster, kluge Taktiken und Anpassungsfähigkeit kombinieren. Hier sind einige wichtige Strategien, die Sie berücksichtigen sollten:

Welche Strategien gibt es, um die härtesten Gegner in Monster Sanctuary zu besiegen?
  • Kennen Sie Ihren Gegner: Es ist entscheidend, die Stärken und Schwächen der Monster deines Gegners zu verstehen. Achten Sie auf die Art der Begegnungen und bringen Sie Monster mit Elementen mit, die ihre Schwachstellen ausnutzen können. Studieren Sie ihre Fähigkeiten und planen Sie Ihr Team entsprechend.
  • Schaffen Sie Synergien für Ihr Team: Wählen Sie eine Reihe von Monstern aus, die sich gegenseitig ergänzen und über unterschiedliche Fähigkeiten und Elemente verfügen, um ein ausgewogenes Team zu bilden. Nutzen Sie eine Mischung aus offensiven und defensiven Monstern, Heilern und Unterstützungsrollen, um alle Bereiche abzudecken und sicherzustellen, dass Ihr Team für jede Situation bereit ist.
  • Nutzen Sie Buffs und Debuffs: Setzen Sie Monster mit der Fähigkeit ein, die Statistiken Ihres Teams zu verbessern oder das gegnerische Team zu schwächen. Diese Effekte können das Spiel verändern und Ihnen im Kampf einen Vorteil verschaffen. Stapeln Sie Buffs, um ihre Wirksamkeit zu maximieren und sicherzustellen, dass Ihre Monster negative Statuseffekte entfernen können.
  • Konzentrieren Sie sich auf Geschwindigkeit und Abbiegereihenfolge: Geschwindigkeit ist ausschlaggebend für die Reihenfolge der Züge, und manchmal kommt es beim Gewinnen eines Kampfes darauf an, dass man vor dem Gegner angreifen oder heilen kann. Erwägen Sie den Einsatz von Monstern, die die Zugreihenfolge oder Geschwindigkeit manipulieren können, um den Kampf zu kontrollieren und effektiver auf Bedrohungen zu reagieren.
  • Passen Sie Ihre Strategie an: Wenn Sie feststellen, dass eine bestimmte Taktik nicht funktioniert, haben Sie keine Angst, Ihre Herangehensweise während des Kampfes zu ändern. Tauschen Sie Monster aus, ändern Sie Ihre Zugreihenfolge oder probieren Sie verschiedene Fähigkeiten aus, je nachdem, wie der Kampf voranschreitet.
  • Steige auf und entwickle deine Monster weiter: Maximieren Sie das Potenzial Ihrer Monster, indem Sie sie aufleveln und nach Möglichkeit weiterentwickeln. Höhere Level gewähren Zugang zu neuen Fähigkeiten und Statusverbesserungen, die in harten Kämpfen den Ausschlag geben können.
  • Rüste leistungsstarke Ausrüstung aus und verbessere deine Fähigkeiten: Verbessere deine Monster mit Ausrüstung, um ihre Statistiken und Fähigkeiten zu verbessern. Nutzen Sie den Fähigkeitsbaum, um Fähigkeiten zu verbessern und passive Boni freizuschalten, die Ihnen einen zusätzlichen Vorteil gegenüber Ihren Gegnern verschaffen können.

Überprüfen Sie auch: Dragon Quest Tact-Stufenliste (2024)

Häufig gestellte Fragen

1. Was ist Monster Sanctuary?

Monster Sanctuary ist ein Monsterzähmungsspiel, bei dem Spieler Monster sammeln, aufziehen und bekämpfen. Das Spiel kombiniert Elemente der Erkundung im Metroidvania-Stil mit rundenbasierten Schlachten, bei denen die Spieler mächtige Monsterteams zusammenstellen müssen, um im Spiel voranzukommen.

2. Wie erhalte ich neue Monster in Monster Sanctuary?

Neue Monster können erhalten werden, indem man während des Spiels Monstereier findet und ausbrütet oder indem man einzigartige Monster, sogenannte Champion-Monster, besiegt, die die Chance haben, ihre Eier fallen zu lassen.

3. Kann ich meine Monster weiterentwickeln?

Obwohl es in Monster Sanctuary kein traditionelles Evolutionssystem gibt, können Sie Ihre Monster aufsteigen und neue Fähigkeiten freischalten, wenn sie Erfahrung sammeln und stärker werden.

4. Wie viele Monster kann ich in meinem Team haben?

In Monster Sanctuary kannst du ein Team aus bis zu sechs aktiven Monstern bilden.

5. Gibt es einen Online-PvP-Modus im Spiel?

Ja, Monster Sanctuary bietet einen Online-PvP-Modus, in dem Sie Ihr Team in Ranglistenkämpfen gegen andere Spieler auf die Probe stellen können.

6. Wie erhöhe ich die Elementaraffinität meiner Monster?

Elementaraffinitäten können erhöht werden, indem Sie Ihre Monster mit bestimmten Gegenständen ausrüsten oder ihre Fähigkeiten mit Fertigkeitspunkten verbessern. Jedes Monster hat seine angeborenen Elementaraffinitäten, die mit zunehmendem Level stärker werden können.

7. Kann ich meine Monster züchten?

Nein, Monster Sanctuary verfügt über kein Zuchtsystem.

8. Wie funktioniert die Rangliste?

Die Rangliste ordnet die Monster im Spiel nach ihren Gesamtstärken, Fähigkeiten und Synergien. Monster mit höherem Rang schneiden unter den meisten Bedingungen im Allgemeinen besser ab als Monster mit niedrigerem Rang.

9. Sollte ich nur Monster der höchsten Stufe verwenden?

Der Aufbau eines gut eingespielten Teams ist wichtiger als nur der Einsatz erstklassiger Monster. Das Mischen von Monstern höherer und niedrigerer Stufen, die eine gute Synergie aufweisen, kann zu besseren Ergebnissen führen, als nur die Verwendung von Monstern der Stufe S oder A.

10. Können meine Monster neue Fähigkeiten erlernen?

Ja, Monster können neue Fähigkeiten erlernen, indem sie aufsteigen und ihre Fertigkeitspunkte verwenden, um neue Bewegungen in ihrem Fertigkeitsbaum freizuschalten.

11. Gibt es eine Begrenzung für die Anzahl der Bewegungen, die jedes Monster ausführen kann?

Ja, jedes Monster kann im Kampf maximal vier aktive Fähigkeiten haben.

12. Wie funktioniert das Aufsteigen?

Monster sammeln durch Kämpfe Erfahrungspunkte und steigen auf, sobald sie eine bestimmte XP-Schwelle erreichen. Ein Levelaufstieg kann ihre Statistiken verbessern und manchmal neue Bewegungen freischalten.

13. Wie wirkt sich das Stein-Schere-Papier-Elementsystem (Feuer, Erde, Wasser) auf das Spiel aus?

Jedes Monster hat seine elementaren Affinitäten und bestimmte Elemente sind gegenüber anderen stark oder schwach. Ein Monster, das Schaden durch starke Elemente verursacht, hat im Kampf einen erheblichen Vorteil gegenüber seinem Gegner mit schwachen Elementen.

14. Kann ich die Statistiken meiner Monster anpassen?

Ja, Sie können die Statistiken eines Monsters anpassen, indem Sie es mit Gegenständen ausstatten oder Fertigkeitspunkte verwenden, um sie in den Fertigkeitsbaum des Monsters zu investieren.

15. Wie funktioniert das Combo-System in Schlachten?

Das Combo-System stapelt sich mit jedem aufeinanderfolgenden Treffer im Kampf und erhöht den verursachten Schaden mit steigender Combo-Anzahl. Der Combo-Prozentsatz steigt mit der Anzahl der Treffer in einer einzelnen Runde.

16. Wie erhöhe ich meinen Keeper-Rang?

Der Rang des Bewahrers steigt, während Sie durch die Geschichte voranschreiten, Nebenquests abschließen und verschiedene Monster und Bosse besiegen.

17. Gibt es verschiedene Schwierigkeitsgrade?

Monster Sanctuary verfügt über einen Standard-Schwierigkeitsgrad für die Hauptgeschichte, aber verschiedene Nebenquests und Endspielinhalte bieten möglicherweise anspruchsvollere Begegnungen für Spieler, die sie suchen möchten.

18. Kann ich den Fähigkeitsbaum eines Monsters zurücksetzen?

Ja, Sie können den Fähigkeitsbaum eines Monsters mit einem Gegenstand namens „Mind Melter“ zurücksetzen, der im Spiel erhältlich ist.

19. Kann die Ausrüstung meiner Monster ihr Aussehen verändern?

Nein, wenn du deine Monster mit Gegenständen ausrüstest, ändert sich ihr Aussehen im Spiel nicht.

20. Gibt es eine Begrenzung für die Anzahl der Monster, die ich sammeln kann?

Es gibt zwar kein festes Limit für die Anzahl der Monster, die Sie sammeln können, Sie können jedoch jeweils nur eine begrenzte Anzahl aktiver Monster in Ihrem Kader haben. Sie können jedoch zusätzliche Monster in Ihrer Monsterbox aufbewahren, auf die Sie über die Festungen des Bewahrers oder bestimmte Transportkugeln zugreifen können.

Abschluss

Unsere Monster Sanctuary-Rangliste 2024 dient als wertvolle Ressource für Spieler, die das beeindruckendste Monsterteam zusammenstellen und das Sanctuary dominieren möchten. Behalten Sie diese Liste im Auge, da sie sich mit zukünftigen Updates und der Einführung neuer Monster ändern kann. Denken Sie daran, dass die Rangliste zwar eine solide Grundlage für Strategie und Teamzusammensetzung bietet, der Schlüssel zum Erfolg in Monster Sanctuary jedoch darin liegt, Ihren Spielstil zu verstehen und die richtige Synergie zwischen den von Ihnen gewählten Monstern zu finden. Zögern Sie nicht, zu experimentieren, Monster verschiedener Stufen zu kombinieren und ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Letztendlich liegt es an Ihnen, den Weg zum ultimativen Monsterbewahrer zu ebnen, und diese Liste ist lediglich ein Hilfsmittel, das Sie in die richtige Richtung führt. Bleiben Sie neugierig, erkunden Sie weiter und wünschen Ihnen viel Glück bei Ihren Monsterzähmungsabenteuern!

Autor

  • Ashish Arya

    Ich bin ein Technik-Enthusiast und lebenslanger Gamer und komme aus der wunderschönen Stadt Chandigarh. Meine Leidenschaften reichen vom Eintauchen in Welten wie GTA V, COD, SIMS, Roblox und Minecraft bis hin zur Erkundung der neuesten Innovationen bei Laptops und Technologie. Da ich über einen Bachelor-Abschluss in Computeranwendung verfüge, liebe ich es, meine Erkenntnisse schriftlich zu teilen und mich mit anderen Enthusiasten auszutauschen. Begleiten Sie mich auf meiner Reise durch die sich ständig weiterentwickelnden Bereiche von Gaming und Technologie!

de_DEDeutsch