Ofzen And Computing wird vom Leser unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen, erhalten wir möglicherweise eine Affiliate-Provision, ohne dass Ihnen Kosten entstehen. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Pseudodragon 5E Monster [Treffen Sie den zierlichen magischen Drachen]

Pseudodragon 5e Monster
  Geschrieben von: Ashish Arya
Aktualisiert am: 14.01.2024
Europäische Sommerzeit. Lesung: 5 Minuten

Wenn man in die Welt von Dungeons and Dragons eintaucht, stößt man unweigerlich auf eine enorme Vielfalt an Kreaturen, von denen jede komplizierter gestaltet ist als die andere.

Darunter ist der Pseudodrache 5e, eine faszinierende Spezies, die die Komplexität und Faszination dieses ikonischen Rollenspiels wirklich verkörpert.

Mit Merkmalen, die direkt aus Märchen und Realitäten stammen, die in mittelalterliche Mythologien eingebettet sind, sticht es in der Taxonomie verschiedener Monster hervor.

Pseudodrachen sind mit schillernden Schuppen geschmückt, die bei unterschiedlichen Lichtquellen in unterschiedlichen Farbtönen schimmern, und haben einen Charme, dem jede Abenteurergruppe unwiderstehlich ist.

Trotz ihrer im Vergleich zu ihren imposanten Drachengegenstücken geringen Größe schaffen sie es, Größe und Macht widerzuspiegeln, eine Verkörperung mächtiger Magie und roher Stärke.

Der Pseudodragon 5e bietet nicht nur Kampffähigkeiten; Seine einzigartigen Eigenschaften verleihen Ihrer Spielgeschichte Tiefe und verleihen Ihren Gefährten gleichzeitig heimliche Aufklärungsfähigkeiten.

Eigenschaften von Pseudodragon

Der Pseudodragon 5e verfügt über eine Reihe von Attributen, die ihn zu einer herausragenden Komponente in Ihrem Spiel machen. Als kleiner Drache ist dieses Monster eine Mischung aus fesselnder Optik und kraftvollen Eigenschaften.

Eigenschaften von Pseudodragon 5e

Mit einer einzigartigen Mischung aus körperlicher Stärke, magischen Fähigkeiten und sensorischen Verbesserungen ausgestattet, dient es als würdiger Verbündeter oder Gegner bei Ihren Unternehmungen.

Ganz gleich, ob Sie sich für die Trefferpunkte (HP), die Rüstungsklasse (AC), die Geschwindigkeit oder besondere Eigenschaften wie scharfe Sinne und Magieresistenz interessieren, jedes Feature verleiht Ihrem Gameplay eine aufregende Dimension und verbessert das Gesamterlebnis.

AttributeWert
Rüstungsklasse13 (natürliche Rüstung)
Trefferpunkte7 (2d4 + 2)
Geschwindigkeit15 Fuß, 60 Fuß fliegen.
STR6 (-2)
DEX15 (+2)
CON13 (+1)
INT10 (+0)
WIS12 (+1)
CHA10 (+0)
FähigkeitenWahrnehmung +3, Heimlichkeit +4
SinneBlindsicht 10 Fuß, Dunkelsicht 60 Fuß, Passive Wahrnehmung 12
SprachenVersteht Gewöhnliches und Drakonisches, kann sie aber nicht sprechen
Herausforderung1/4 (50 XP)
Kompetenzbonus+2

Was ist Pseudodragon in 5e?

Der Pseudodrache 5e, oft auch nur Pseudodrache genannt, ist eine bezaubernde Kreatur im weltberühmten Rollenspiel.

Was ist Pseudodragon 5e?

Obwohl der letzte Teil seines Namens von den legendären Drachen stammt, über die wir alle Geschichten gehört haben, sind diese Kreaturen klein, etwa katzengroß und haben eine beeindruckende Flügelspannweite von etwa einem Meter.

Trotz ihrer geringen Statur sind Pseudodrachen eine Macht, mit der man im Spiel rechnen muss. Aufgrund ihrer inhärenten Magieresistenz besitzen sie einen Vorteil bei Rettungswürfen gegen Zaubersprüche und andere magische Effekte.

Diese Fähigkeit macht sie zu beeindruckenden Verbündeten oder Gegnern in Ihren Gameplay-Begegnungen. Dank ihrer Eigenschaft „Begrenzte Telepathie“ können sie einfache Ideen und Emotionen telepathisch kommunizieren.

Diese Kreaturen, die man oft allein oder in einem Gelege antrifft, nutzen lieber Heimlichkeit und Akrobatik als bloße Kraft, um sich in der Erzählung zurechtzufinden.

Mit wunderschönen Flügeln, ergänzt durch hypnotisierende schillernde Schuppen und ausdrucksstarken Augen, die selbst bei schwachem Licht Entfernungen erkennen können, verleihen sie Ihren Sitzungen eine Schicht Faszination und Pracht.

Pseudodrachen beweisen, dass Größe nicht immer gleichbedeutend mit Macht ist; Stattdessen bieten Strategie und inhärente Eigenschaften einen ebenso starken Vorteil, wenn sie richtig eingesetzt werden.

Lesen Sie auch: Death Slaad 5E Monster [Stell dich den Herren des chaotischen Bösen]

Züge

Das Herzstück jedes Pseudodrachen 5e sind seine reichen Eigenschaften. Diese Eigenschaften unterscheiden es von anderen Kreaturen und sorgen für den strategischen Vorteil, den Sie in Ihrem Spielszenario suchen.

Wir sprechen über scharfe Sinne, Magieresistenz und begrenzte Telepathie.

Diese Eigenschaften bilden die Grundlage für die Stärken und Fähigkeiten des Pseudodrachen und schaffen endlose Möglichkeiten für Interaktionen in Ihrem Dungeons and Dragons-Abenteuer.

Geschärfte Sinne

Der Pseudodrache 5e wurde in den brutalen Umgebungen der Fantasy-Wildnis geschmiedet und verfügt über scharfe Sinne, eine Überlebenseigenschaft, die ihm hilft, schwierige Situationen zu meistern.

Dies ist besonders vorteilhaft, wenn man Wahrnehmungswürfe durchführt, die auf Sehen, Hören oder Riechen basieren.

Mit Augen, die natürlichen Teleskopen ähneln, empfindlichen Ohren für selbst das leiseste Rascheln und einer Nase, die darauf eingestellt ist, bestimmte Gerüche wahrzunehmen, können diese Kreaturen versteckte Fallen oder lauernde Feinde erkennen, bevor sie eine Bedrohung für ihre Gruppenmitglieder darstellen.

Es ist fast so, als wären sie lebende Radarsysteme, die das Bewusstsein Ihrer Partei für potenzielle Risiken schärfen.

Magieresistenz

Pseudodrachen sind nicht nur physische Wesen; Sie tragen eine inhärente Resistenz gegen Magie in sich, eine äußerst nützliche Eigenschaft in einer Welt voller Zaubersprüche und Verzauberungen.

Die Eigenschaft Magieresistenz verschafft ihnen einen Vorteil bei Rettungswürfen gegen Zaubersprüche und andere magische Effekte.

Durch die funktionelle Abwehr der schädlichen Folgen mächtiger Magie, die auf sie abzielt, wird dieses Monster zu einem unverzichtbaren Aktivposten in Ihrem Team oder zu einem furchterregenden Gegner unter der Kontrolle eines gerissenen Dungeon-Meisters.

Eingeschränkte Telepathie

Die begrenzte Telepathie, die für diese Minidrachen charakteristisch ist. Sie können einfache Emotionen und Bilder telepathisch mit jeder Kreatur in einem Umkreis von 100 Fuß kommunizieren, die eine Sprache versteht – eine außergewöhnliche Fähigkeit, die ihnen eine nahezu unentdeckte Kommunikation auf dem Schlachtfeld ermöglicht.

Vielleicht einschüchternder als seine Biss- oder Stichangriffe ist dieser strategische Vorteil: die verdeckte Übermittlung wertvoller Informationen, ohne andere zu alarmieren, eine wirklich bahnbrechende Eigenschaft für taktisch orientierte Abenteurer.

Lesen Sie auch: Crag Cat 5E Monster [Begegnung mit den magieresistenten Raubtieren]

Handeln mit Pseudodragon 5e

Der Pseudodrache 5e ist, wie jede andere Kreatur in Dungeons and Dragons, nicht nur ein passives Wesen, das darauf wartet, dass Abenteurer seinen Weg kreuzen.

Handeln mit Pseudodragon 5e

Es verfügt über einen einzigartigen Satz an Aktionstypen „Biss“ und „Stich“, die den Begegnungen mit diesem magischen Biest jeweils eine besondere Note verleihen.

Den Biss entfesseln

Es mag klein sein, aber der Biss des Pseudodrachen hat es in sich. Diese Aktion ermöglicht es dem Pseudodrachen, eine Kreatur in einer Entfernung von fünf Fuß anzuvisieren. Mit beeindruckenden +4 auf Angriffswürfe verfehlt es sein Ziel nicht oft.

Wenn es tatsächlich zuschlägt, verursacht es ordentliche 4 (1W4 + 2) Stichschaden; Nichts Katastrophales, aber genug, um den Feinden, die unklug genug sind, diesen Miniaturdrachen zu unterschätzen, einen Denkanstoß zu geben.

Wenn Pseudodrachen Bedrohungen oder Raubtieren gegenüberstehen, kämpfen sie mit unklarer Ausrichtung so lange, bis sie außer Gefahr sind.

Ihr Biss erweist sich in diesen Situationen als effizient und beweist trotz ihrer Größe ihre angeborene Widerstandsfähigkeit.

Der Sting-Angriff

Aufgrund seines geringen Körperbaus und seiner Geschwindigkeit kann der Pseudodrache die Verteidigung seines Gegners mit Leichtigkeit überwinden und mit seinem Stichangriff einen Gegner im Umkreis von 1,5 Metern anvisieren. Ähnlich wie seine Bisswirkung hat der Stachel auch einen Vorteil von +4 auf den Angriffswurf.

Bei erfolgreicher Ausführung der Stichaktion – hier nehmen die Dinge eine bedrohlichere Wendung für den Empfänger – erleiden sie vier Schadenspunkte (1W4+2). Aber das ist noch nicht alles.

Das im Stachel dieses „Mikrodrachens“ enthaltene Gift kann möglicherweise schwerwiegende Komplikationen bis hin zum Tod verursachen. wenn Ihre Verfassung seiner toxischen Wirkung nicht standhalten kann.

Das Opfer muss einen Rettungswurf mit SG 11 meistern, sonst wird es mindestens eine Stunde lang bewusstlos. Selbst bei einem erfolgreichen Rettungswurf erleiden sie nur halb so viel Schaden, was sie im Kampf erheblich verlangsamt.

Ihr Pseudodrache ist in der Lage, bei Bedarf starke Angriffe auszuführen. Sie könnten Ihre Gegner durch einen Zauber in einen vorübergehenden Schlaf versetzen oder sie durch Lähmung bewegungsunfähig machen – und so die Fähigkeit „Sting“ besser nutzen.

Strategisch eingesetzte Aktionen bestimmen den Verlauf der Abenteuer für den Pseudodrachen und sein Team.

Lesen Sie auch: Stone Giant 5E Monster [Live Among The Mountain Kings]

FAQs zu Pseudodragon 5e

Was ist ein Pseudodrache in Dungeons and Dragons 5e?

Ein Pseudodrache ist eine winzige Drachenkreatur in D&D 5e. Obwohl sie klein sind, besitzen sie magische Eigenschaften und sind für ihre schillernden Schuppen, scharfen Sinne und die Fähigkeit zur telepathischen Kommunikation bekannt.

Können Pseudodrachen in D&D 5e kämpfen?

Ja, Pseudodrachen können kämpfen. Trotz ihrer geringen Größe sind sie im Kampf recht geschickt und nutzen ihre Biss- und Stichangriffe, die ihren Feinden ernsthaften Schaden zufügen oder sie außer Gefecht setzen können.

Wie können Pseudodrachen in D&D 5e kommunizieren?

Pseudodrachen verfügen über eine begrenzte Telepathie und können einfache Ideen, Emotionen und Bilder telepathisch mit jeder Kreatur im Umkreis von 30 Metern kommunizieren, die eine Sprache versteht.

Was sind die charakteristischen Merkmale eines Pseudodrachen in D&D 5e?

Sie sind einzigartig aufgrund ihrer scharfen Sinne (Sehen, Hören, Riechen), ihrer Magieresistenz (Rettungswürfe gegen Zauber/Magie), ihrer eingeschränkten Telepathie sowie ihren Biss- und Stichangriffsfähigkeiten.

Kann man in D&D 5e einen Pseudodrachen-Vertrauten haben?

Ja, unter bestimmten Umständen, wie zum Beispiel beim Zauber „Vertrauten finden“, können Sie einen Pseudodrachen als magisches Haustier oder Vertrauten haben, der die Fähigkeiten eines Abenteurers verbessert und ihm gleichzeitig Kameradschaft bietet.

Autor

  • Ashish Arya

    Ich bin ein Technik-Enthusiast und lebenslanger Gamer und komme aus der wunderschönen Stadt Chandigarh. Meine Leidenschaften reichen vom Eintauchen in Welten wie GTA V, COD, SIMS, Roblox und Minecraft bis hin zur Erkundung der neuesten Innovationen bei Laptops und Technologie. Da ich über einen Bachelor-Abschluss in Computeranwendung verfüge, liebe ich es, meine Erkenntnisse schriftlich zu teilen und mich mit anderen Enthusiasten auszutauschen. Begleiten Sie mich auf meiner Reise durch die sich ständig weiterentwickelnden Bereiche von Gaming und Technologie!

de_DEDeutsch