Ofzen And Computing wird vom Leser unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen, erhalten wir möglicherweise eine Affiliate-Provision, ohne dass Ihnen Kosten entstehen. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Krankheiten in D&D 5E [So bringen Sie Realismus in Ihre Kampagne]

Diseases
  Geschrieben von: Ashish Arya
Aktualisiert am: 10.11.2023
Europäische Sommerzeit. Lesung: 7 Minuten

Stellen Sie sich vor, Sie würfeln einen W20; Ihr Charakter kämpft gegen einen bedrohlichen Troll in den düsteren Tiefen eines gefährlichen Verlieses.

Ihr Dungeon-Meister erklärt plötzlich, dass Ihr Charakter an einer mysteriösen Krankheit erkrankt ist.

Unvorbereitet und ängstlich? Mach dir keine Sorge! Das Unbekannte mag bedrohlich erscheinen, aber das Wissen um Krankheiten in D&D 5e könnte die Chancen zu Ihren Gunsten wenden.

Dieser Artikel „Krankheiten bei D&D 5e erklärt“ geht über die bloße Beschreibung dieser Beschwerden hinaus.

Es bietet Einblicke in ihre Funktionsweise, wie Sie sie zur Bereicherung Ihres Gameplays nutzen können und sogar Möglichkeiten, ihren tödlichen Auswirkungen entgegenzuwirken.

Vorbereitung ist oft der schmale Grat, der eine Niederlage vom Sieg trennt. Und wer weiß? Vielleicht entdeckt Ihr Charakter auf dieser Entdeckungsreise sogar das ein oder andere exotische Heilmittel.

Lassen Sie uns das gemeinsam aufklären, damit Sie in den entscheidenden Spielmomenten klügere Entscheidungen treffen können.

Was sind Krankheiten in D&D 5E?

Im weitläufigen Universum von Dungeons & Dragons 5th Edition (5E) stellen Krankheiten eine Vielzahl von Leiden dar, die Ihren Charakter plagen können.

What are diseases in D&D 5E?

Sie sind nicht nur Folgen misslungener Rettungswürfe, sondern dienen als immersive Elemente und verleihen den Geschichten unerwartete Wendungen.

In D&D 5E können Krankheiten jeden Aspekt Ihres Charakters beeinträchtigen, von der körperlichen Stärke bis zur geistigen Stärke.

Die Entstehung einer Krankheit kann aus verschiedenen Gründen erfolgen – Interaktion mit monströsen Kreaturen, Reisen durch feindliche Umgebungen oder sogar als Folge übernatürlicher Zaubersprüche und Flüche.

Krankheiten sind sehr unterschiedlich: Einige können zu vorübergehenden Nachteilen bei Fähigkeitsüberprüfungen führen, während andere die Trefferpunkte verringern oder sogar zu bestimmten Todesfällen führen können, wenn sie nicht behandelt werden.

Denken Sie daran, dass jede Krankheit Möglichkeiten für kreatives Geschichtenerzählen und faszinierende Handlungen bietet.

Darin liegt ihr wahres Wesen, das Ihr D&D-Spielerlebnis ansprechender und dynamischer macht.

Wenn Sie die Natur und Auswirkungen dieser Krankheiten verstehen, können Sie Ihr Spielerlebnis insgesamt verbessern, indem Sie strategische Maßnahmen gegen sie ergreifen.

Lesen Sie auch: Warlock 5E-Klassenführer DnD [Fähigkeiten, Spielstile und Taktiken]

Alle Krankheiten in D&D 5E

Ihre aufregende Reise im D&D-Universum könnte einige gefährliche Überraschungen mit sich bringen – Krankheiten und Beschwerden.

All the Diseases in D&D 5E

In D&D 5E gibt es eine Reihe von Krankheiten, an denen Ihr Charakter erkranken kann, jede mit einzigartigen Symptomen und Auswirkungen.

Diese können von magischen Krankheiten wie der Kanalpest bis hin zu natürlichen Krankheiten wie dem Schmutzfieber reichen.

Sie verleihen Ihrem Gameplay eine zusätzliche Ebene an Komplexität und Herausforderung und machen es noch fesselnder.

Es ist von entscheidender Bedeutung, diese Krankheiten, ihre Auswirkungen und die Möglichkeiten, mit ihnen umzugehen, zu verstehen.

Also schnall dich an, denn gleich tauchen wir in diesen faszinierenden Aspekt von D&D 5E ein.

  • Abber-Grippe: Es ist eine Krankheit aus fernen Sphären, die durch den fauligen Smog abnormer Kreaturen übertragen wird und die Lunge befällt.
  • Abgründige Flammen: Diese Krankheit verzehrt Ihre Seele und führt zu einem dunklen und mysteriösen Untergang.
  • Säurepest: Die Opfer leiden unter schmerzhaften, mit ätzender Säure gefüllten Wunden, die starke Beschwerden verursachen.
  • Akne: Eine häufige Hauterkrankung, die zur Bildung von Pickeln und Hautunreinheiten führt.
  • Alkalifieber: Wenn die Luft metallisch riecht, ist das ein Zeichen zur Flucht, da diese Krankheit dem Geruch von Metall folgt.
  • Der Fluch eines Brandstifters: Wenn zu viele Dinge brennen, fängt auch die betroffene Person an zu brennen, eine tragische Konsequenz.
  • Arachnomanie: Diese Krankheit verwandelt Individuen in monströse Spinnen, die noch furchterregender sind als Driders.
  • Schwarzes Fliegenfieber: Durch Fliegen verbreitet, verursacht es bei den Betroffenen einen langsamen und verrottenden Verfall.
  • Blutung: Wie der Name schon sagt, verursacht diese Krankheit bei Verletzungen starke Blutungen.
  • Blowfat-Syndrom: Eine krankmachende Krankheit, die zu erheblicher Gewichtszunahme und Blähungen führt.
  • Botularia: Diese nervtötende Infektion ist durch schimmelige Haut und schlechten Geschmack gekennzeichnet.
  • Brennendes Ding: Ein Leiden, das mit einem Kribbeln beginnt und sich zu einem plötzlichen, schmerzhaften Gefühl zwischen den Beinen steigert.
  • Käse-Touch: Ein schreckliches Leiden, das den Betroffenen zum sozialen Außenseiter macht.
  • Coddrow: Diese Krankheit löst eine unnatürliche und plötzliche Angst vor scharfen Gegenständen aus.
  • Bewältigungsmechanismus: Herunterfahren: Eine mysteriöse Krankheit mit unklaren Symptomen und Auswirkungen.
  • Kriechende Eiche: Verwandelt seine Opfer langsam in Bäume, eine unheimliche Verwandlung.
  • Cyenzaks Gehirnwurm (5e-Zauber): Ein Zauber mit undefinierten Effekten, der wahrscheinlich irgendeine Form von Gehirnbeeinträchtigung beinhaltet.
  • Tanzfieber: Eine Krankheit, die zu unkontrollierbarem und unfreiwilligem Tanzen führt.
  • Totfrosch-Krankheit: Es kommt in feuchten Gräbern und Abwasserkanälen vor und ist eine tödliche Krankheit, für die es kein Heilmittel gibt.
  • Berührung des Todes: Diese Krankheit bringt einen eisigen und tödlichen Griff mit sich, der die Knochen und die Seele des Opfers umschließt.
  • Demenz: Eine verheerende und traurige Krankheit, die das Gedächtnis und die kognitiven Funktionen beeinträchtigt.
  • Dämonisieren: Diese Krankheit führt zu einer Verwandlung in einen Dämon und verändert die physische Form.
  • Dimensionsprobleme: Manifestiert sich als Schluckauf, der durch Dimensionsinstabilität verursacht wird.
  • Dracoshift-Grippe: Verwandelt die Infizierten langsam und schmerzhaft in Drachen.
  • Dread Esqueleto: Eine gefährliche Krankheit, die die Infizierten in lebende Knochenstrukturen verwandelt.
  • Flammengift: Durch den Kontakt mit einem Drachenzahn kann es zu einem gefährlichen Leiden führen.
  • Fluvium: Eine Infektion, die Fieber und lebhafte, klare Träume verursacht.
  • Nebel des Geistes: Es entsteht aus Pilzsporen und trübt den Geist der Betroffenen.
  • Lebensmittelvergiftung: Folgen des Verzehrs kontaminierter Lebensmittel, die häufig zu Übelkeit und Krankheiten führen.
  • Formularrekonstruktion: Eine Krankheit, die dazu führt, dass die Infizierten schmelzen und die Krankheit auf andere übertragen.
  • Foulmonellen: Eine durch Wasser übertragene Krankheit, die durch schleimige Sekrete und Gleichgültigkeit gekennzeichnet ist.
  • Fehler: Beinhaltet die Übertragung des eigenen Glitches auf einen anderen Host mit unklaren Folgen.
  • Hanahaki-Krankheit: Diese Krankheit bittet um Liebe als Gegenleistung und führt dazu, dass die Betroffenen Blütenblätter aushusten.
  • Leidenschaftliche Wahrnehmung: Ermöglicht das Spüren von Emotionen bei anderen in der Nähe.
  • Infiziertes Herz: Verbreitet die Infektion über den Herzschlag des Opfers, was schlimme Folgen hat.
  • Infektion: Wenn die Wunden eitern, steht für die Betroffenen der Tod unmittelbar bevor.
  • Innanonfeall: Verursacht Schwellungen der inneren Organe, wodurch Bewegungen schmerzhaft werden.
  • Eisenfäule: Verwandelt Individuen langsam in eisenhaltige Materialien wie Eisen.
  • Ligma: Eine seltene Krankheit, die häufig Fortnite-Streamer mit nicht näher bezeichneten Symptomen betrifft.
  • Bergarbeiterplage: Es wird von Underdark-Pilzen übertragen und führt schließlich zum explosiven Tod des Wirts.
  • Morph-Fieber: Entsteht durch übermäßigen Gebrauch von Polymorph oder Kontakt mit anderen magischen Quellen und verursacht Transformationseffekte.
  • Nekrotische Krankheit: Sie wird durch tödliche Bisse toter Hunde übertragen und endet tödlich.
  • Nächtlicher Terror: Eine Erkrankung, die im Schlaf schreckliche und quälende Albträume verursacht.
  • Nächtlicher Terror; Dauerhafte Sorte: Eine anhaltende Form von Nachtangst, die während des Schlafs anhaltende Beschwerden verursacht.
  • Nyctodiafora: Das deutet darauf hin, dass den Betroffenen noch weitere Schrecken bevorstehen.
  • Otug-Krankheit: Verursacht bei den von dieser Krankheit Betroffenen unkontrollierbare Wut.
  • Paranoia: Ein Geisteszustand, der zu irrationalem Misstrauen und Wahnvorstellungen gegenüber anderen führt.
  • Dornenplage, Variante: Im Zuge des Fortschreitens der Krankheit wachsen den Betroffenen Stacheln und sie verlieren ihre Hände.
  • Lungenentzündung: Verursacht Schüttelfrost und starke Angst mit einer mikroskopisch kleinen infektiösen Form.
  • Strahlenvergiftung: Folgen der Strahlenexposition, die zu verschiedenen Krankheiten und Beschwerden führen kann.
  • Zufällige Änderung: Die Art und die Auswirkungen dieser Krankheit sind unvorhersehbar und ändern sich ständig.
  • Rigor Vitalis: Verursacht bei Lebewesen körperliche Steifheit und Unbeweglichkeit.
  • Rotscale: Führt zu schuppiger Haut und Augeninfektionen und kann die Opfer in alptraumhafte Kreaturen verwandeln.
  • Seemannsstraße: Führt zu Todesfällen und Weinen am frühen Morgen.
  • Lachsella: Eine Krankheit, die zum Erbrechen von Fischen führt.
  • Schuppenkrankheit/Drachenlykanthropie: Trotz ihres vielversprechenden Namens ist diese Krankheit weniger verlockend, als sie klingt.
  • Krätze: Eine durch Insekten übertragene Krankheit mit juckenden Hautausschlägen und halluzinatorischem Befall.
  • Schattenflammenverderbnis: Dunkle Feuer verzehren die Seele und lösen Paranoia und beunruhigende Augen aus.
  • Shivers-Krankheit: Kommt häufig vor und verursacht extremes Erbrechen, Hitzeschweiß und unkontrollierbares Frösteln.
  • Schrumpfende Krankheit: Wird von bestimmten Tieren und Pflanzen als Abwehrmechanismus verbreitet.
  • Sigma-Virus: Befleckt Konstrukte und macht sie gewalttätig oder sogar zu Sigmas Marionetten.
  • Stille Schreie: Die Opfer leiden im Stillen und sind nicht in der Lage, ihr Leid auszusprechen.
  • Schlafkrankheit: Verursacht extreme Müdigkeit und längeren Schlaf, oft begleitet von heftigen Albträumen.
  • Schneekrankheit: Betrifft Reisende in kalten Regionen und führt zu verschiedenen kältebedingten Beschwerden.
  • Rußhaut: Verwüstet nach und nach die Haut und verwandelt sie in ascheartiges Gewebe.
  • Laichen: Ein mysteriöses Leiden, das dem Opfer hilft, seine innere Mitte zu finden.
  • Sphinxpocken: Verwandelt Individuen nach und nach in Sphinxen, ein langsamer und mysteriöser Prozess.
  • Sporenfäule: Diese durch Sporen übertragene Krankheit führt zu Fäulnis und Verfall.
  • Staphobie: Eine aggressive Infektion, die durch Nekrose und kannibalischen Hunger gekennzeichnet ist und eine mikroskopische Form hat.
  • Steinherz: Verdickt das Blut und erschwert die Bewegung des Körpers.
  • Supraventrikuläre Tachykardie (SVT): Eine Herzerkrankung, die einen schnellen Herzschlag verursacht.
  • Terrortom: Eine Krebsinfektion, die zu waffenfähigen Polypen führt, aber die Flüchtigkeit erhöht.
  • Die Pest: Eine langsame und qualvolle Krankheit, die letztendlich zum Tod führt.
  • Die Rote Pest: Eine Blutkrankheit, die durch den Kontakt mit Vampir-Dienern übertragen wird und möglicherweise zur Verwandlung in einen Vampir führt.
  • Die Suppen: Unangenehme Symptome mit gleichzeitigem Erbrechen und Durchfall aus Angst.
  • Die Weiße Pest: Auswirkungen nicht spezifiziert.
  • Diebesbrand: Symptome und Auswirkungen unklar.
  • Transformationsplage: Die Opfer beginnen sich in Kreaturen zu verwandeln, die sie berührt haben.
  • Trollverdickung: Auswirkungen unklar.
  • Tunnelblick: Verzerrte Wahrnehmung.
  • Nützlicher Abenteurer: Führt dazu, dass Kreaturen unnatürlich nützlich werden, mit schmerzhaften Folgen.
  • Abscheulicher Polypore: Eine Pilzkrankheit, die den Wirt schwächt und ihn vor dem Tod in einen geistlosen Automaten in mikroskopischer Form verwandelt.
  • Virale Bullosa: Verursacht empfindliche Haut, wodurch Verletzungen wahrscheinlicher werden.
  • Walter-Syndrom: Betroffene sprechen ständig in einem wütenden Tonfall.
  • Weberfieber: Eine grippeähnliche Krankheit, die ärgerlich, aber nicht tödlich ist, es sei denn, Sie sind ein Zauberer.
  • Werpyre-Fluch: Das Ergebnis eines Bisses sowohl durch einen Werwolf als auch durch einen Vampir, der zu einer komplexen Transformation führt.
  • Wackeliger Körper: Zufällige und unangenehme Körperveränderungen, die kräftezehrend sein können.
  • Zombie-Virus: Durch Zombiebisse übertragen, verwandelt es Opfer in Zombies und verbreitet die Infektion.

In einer Welt voller mysteriöser und oft furchterregender Krankheiten werden Überleben und Widerstandsfähigkeit zur ultimativen Prüfung der eigenen Fähigkeiten.

Mehr lesen: Zombie 5E Monster [seine Eigenschaften, Statistiken und Strategien]

FAQs zu Krankheiten in D&D 5E

Auf welche Weise erkranken Charaktere in D&D 5E am häufigsten an Krankheiten?

Charaktere können sich Krankheiten zuziehen, wenn sie kontaminierten Umgebungen, Kreaturen oder bestimmten magischen Effekten ausgesetzt sind.

Gibt es in D&D 5E Zaubersprüche oder Fähigkeiten, die Krankheiten heilen können?

Ja, Zaubersprüche wie „Geringere Wiederherstellung“ und „Große Wiederherstellung“ können Krankheiten sowie bestimmte Klassenfähigkeiten und Gegenstände heilen.

Können Krankheiten in D&D 5E dauerhafte Auswirkungen oder Konsequenzen für Charaktere haben?

Ja, einige Krankheiten können langfristige Folgen haben oder zu dauerhaften Erkrankungen führen, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden.

Gibt es Homebrew-Regeln oder Ergänzungen, die neue Krankheiten in das D&D 5E-System einführen?

Ja, Dungeon Masters erstellen häufig benutzerdefinierte Krankheiten für ihre Kampagnen und verschiedene Ergänzungen bieten zusätzliche Krankheitsoptionen.

Wie können sich Charaktere in D&D 5E vor Krankheiten schützen?

Charaktere können Vorsichtsmaßnahmen treffen, wie zum Beispiel auf Hygiene achten, Schutzzauber oder -gegenstände verwenden und die Hilfe von Heilern in Anspruch nehmen, um das Risiko einer Ansteckung mit Krankheiten zu verringern.

Autor

  • Ashish Arya

    Ich bin ein Technik-Enthusiast und lebenslanger Gamer und komme aus der wunderschönen Stadt Chandigarh. Meine Leidenschaften reichen vom Eintauchen in Welten wie GTA V, COD, SIMS, Roblox und Minecraft bis hin zur Erkundung der neuesten Innovationen bei Laptops und Technologie. Da ich über einen Bachelor-Abschluss in Computeranwendung verfüge, liebe ich es, meine Erkenntnisse schriftlich zu teilen und mich mit anderen Enthusiasten auszutauschen. Begleiten Sie mich auf meiner Reise durch die sich ständig weiterentwickelnden Bereiche von Gaming und Technologie!

de_DEDeutsch