Ofzen And Computing wird vom Leser unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen, erhalten wir möglicherweise eine Affiliate-Provision, ohne dass Ihnen Kosten entstehen. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Plasmoide 5E Race [Entdecken Sie Fluidität und Flexibilität in DnD]

Plasmoide 5E-Rasse erklärt
  Geschrieben von: Ashish Arya
Aktualisiert am: 05.11.2023
Europäische Sommerzeit. Lesung: 10 Minuten

Wenn Sie ein Fan von thematischen Rollenspielen sind, insbesondere Dungeons & Dragons, dann sind Sie sicherlich schon auf das Konzept der Rennen gestoßen.

Sie sind ein integraler Bestandteil der Identität Ihres Charakters und beeinflussen Fähigkeiten, Eigenschaften, Kulturen und mehr.

Jetzt gibt es in der innovativen Welt von D&D immer etwas Neues zu entdecken. Eine faszinierende Rasse, mit der Sie vielleicht nicht ganz vertraut sind, ist die Plasmoiden-5E-Rasse.

Diese außerirdische Rasse verfügt über eine Vielzahl einzigartiger und seltsamer Eigenschaften. Angenommen, Sie möchten Ihrem Gameplay eine einzigartige Note verleihen oder sind von der Vielfalt, die D&D bietet, fasziniert.

Das Eintauchen in das Reich der Plasmoide eröffnet Möglichkeiten für völlig andere Erfahrungen.

Das Plasmoids 5E-Rennen ist eine Reise in unerforschte Fantasiegebiete voller adrenalingeladener Abenteuer! Machen Sie sich bereit für eine interessante Lektüre, die Ihr Spielerlebnis auf den Kopf stellen kann.

Was ist Plasmoide 5E Race?

Plasmoide sind eine einzigartige Rasse aus Dungeons & Dragons, die für ihre ungewöhnliche, gallertartige Form bekannt ist, die hauptsächlich aus durchscheinendem Schleim besteht.

Was ist Plasmoide 5E Race?

Trotz des Fehlens konventioneller Körperteile wie Augen oder Gliedmaßen sind sie sich komplexer Gedanken und Kommunikation bewusst und in der Lage.

Dank ihrer können sie sich durch winzige Öffnungen zwängen Amorphes MerkmalHalten Sie den Atem jeweils eine Stunde lang an Eigenschaft „Atem anhalten“.Sie können im Dunkeln mit einer Dunkelsichtweite von 18 m sehen, sind widerstandsfähig gegen bestimmte Angriffe, insbesondere Säure und Gift, verändern schnell ihre Form und entwickeln sogar Pseudo-Gliedmaßen.

Plasmoidmerkmale

Plasmoidmerkmale
Plasmoidmerkmale

Um Plasmoide und ihre Interaktion in der Welt von Dungeons & Dragons vollständig zu verstehen, ist es wichtig, sich mit ihren einzigartigen Eigenschaften auseinanderzusetzen.

Diese Eigenschaften definieren nicht nur ihre physischen Eigenschaften, sondern beeinflussen auch ihre Fähigkeiten und das gesamte Gameplay. Lassen Sie uns für ein tieferes Verständnis die drei Schlüsselmerkmale aufschlüsseln: Erhöhung des Fähigkeitswerts, Kreaturentyp und Größe.

Lesen Sie auch: Astral Elves 5E Race [Nutzen Sie kosmische Energie in Ihrem DnD-Spiel]

Erhöhung des Fähigkeitswerts

Eines der ersten Dinge, die Sie an Plasmoiden bemerken, ist die Erhöhung ihrer Fähigkeitspunkte. Dies bezieht sich darauf, wie die Punkte von Plasmoiden zwischen Stärke, Charisma, Intelligenz, Weisheit, Geschicklichkeit und Konstitution verteilt sind und im Wesentlichen ihre Fähigkeiten in den jeweiligen Bereichen definieren.

Plasmoide haben die Flexibilität, zwischen zwei Verteilungen für diese Erhöhungen zu wählen: +2/+1 oder +1/+1/+1. Ersteres bedeutet, dass sich zwei Fähigkeitswerte jeweils um eins erhöhen können und einer um zwei oder umgekehrt. Die spätere Verteilung ermöglicht eine Erhöhung um einen Punkt bei drei verschiedenen Fähigkeitswerten.

Dieses Merkmal unterstreicht einen Aspekt der Anpassungsfähigkeit von Plasmoid. Als Spieler haben Sie dank dieser Flexibilität eine größere Kontrolle über die Charaktererstellung, sodass Sie Ihren Plasmoid-Charakter besser an Ihren bevorzugten Spielstil anpassen können.

Kreaturentyp

Wir haben gehört, dass sie eine gallertartige Form haben – getreu dieser Darstellung werden Plasmoide aufgrund ihres Fehlens jeglicher konventioneller Struktur als Schleime kategorisiert.

Dieser Lebewesentyp ist für das Verständnis seines Platzes im weiteren Ökosystem von großer Bedeutung. Schlamme sind traditionell als widerstandsfähige Überlebende bekannt und leben oft in extremen Umgebungen.

Dass man ein Schlamm ist, beeinflusst auch die Interaktion mit magischen Darbietungen und Zaubersprüchen, die auf ihn oder von ihm im Spiel gewirkt werden, da einige Effekte gezielt auf bestimmte Kreaturentypen abzielen oder diese ausschließen können.

Ein bemerkenswerter Punkt hierbei ist, dass Charaktere normalerweise zum humanoiden Typ gehören, aber „Ooze“ unterscheidet den Plasmoid und definiert seinen Interaktionsmechanismus innerhalb von D&D ganz einzigartig.

Größe

Größe spielt in D&D eine wichtige Rolle. Bei den Plasmoiden können Sie mittelgroß oder klein sein. Die Größe betrifft nicht nur die physische Dimension Ihres Plasmoids, sondern beeinflusst auch Bewegungen, Kampfszenarien, Tarntaktiken und Interaktionen innerhalb des Spieluniversums.

Die mittlere Größe verleiht Ihrem Charakter zusätzlichen Komfort bei körperlichem Kontakt wie Angriffen, Tragen und Heben. Die geringe Größe hingegen könnte eine bessere Manövrierfähigkeit und die Möglichkeit bieten, sich effektiver zu verstecken.

Die Wahl zwischen Mittel und Klein bietet noch weitere Anpassungsmöglichkeiten bei der Erstellung Ihres Plasmoid-Charakters. Je nachdem, wie Sie das Spiel spielen möchten, bevorzugen Sie möglicherweise das eine gegenüber dem anderen.

Das Verständnis dieser Eigenschaften ist entscheidend, um das Potenzial beim Spielen als Plasmoid zu maximieren.

Durch die Nutzung ihrer einzigartigen Fähigkeiten zur Gestaltwandlung, Widerstandsfähigkeit und anderer Attribute, die in diesen Schlüsselmerkmalen enthalten sind, können Sie ein ganz anderes Gameplay-Level erleben.

Geschwindigkeit

Plasmoide verfügen über eine beeindruckende Geschwindigkeit, die ihrem Arsenal sicherlich einen Vorteil verleiht. Sie können sich mit einer Geschwindigkeit von 30 Fuß fortbewegen, was ihnen in vielen taktischen Szenarien einen einwandfreien Boden bietet.

Diese Eigenschaft ist ein wesentlicher Teil ihrer natürlichen Fähigkeit, sich in verschiedenen Landschaften zurechtzufinden, von knarrenden Brücken bis hin zu rutschigen Felsen.

Die Geschwindigkeitseigenschaft sticht aus dem Funktionsrepertoire hervor, das Plasmoids zu bieten hat, und erweitert das Gameplay auf subtile, aber wirkungsvolle Weise.

Es ermöglicht einen schnellen Angriff und eine stabile Verteidigung, sodass Schlachten effektiv geführt werden können. Darüber hinaus müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihr Charakter zurückbleibt oder sich nicht zurückzieht, wenn es brenzlig wird.

Amorph

Eine der aufregendsten Eigenschaften der Plasmoide ist wohl ihre amorphe Eigenschaft. Aufgrund ihrer veränderlichen Körperzusammensetzung können sich Plasmoide durch Lücken zwängen, die für andere Rassen im D&D-Universum möglicherweise unmöglich erscheinen.

Ein schmaler Durchgang oder ein kleines Loch werden Ihren Fortschritt nicht behindern, und vielleicht haben Sie während der Spielsitzungen Zugang zu versteckten Gängen und geheimen Beutestücken, wo andere keinen Zugang haben.

Neben dieser praktischen Anwendung beeinflusst Amorphous auch die Kampfdynamik, indem es einen Vorteil in Grappling-Szenarien schafft. Für Ihre Feinde könnte es eine ziemliche Herausforderung sein, Sie festzuhalten, wenn Sie unter Druck oder Zurückhaltung wie eine Flüssigkeit davongleiten können!

Dunkelsicht

Als Plasmoid bräuchten Sie dank des Darkvision-Attributs, mit dem sie ausgestattet sind, keine Taschenlampe, die Ihnen den Weg durch die Dunkelheit weist. Diese Fähigkeit übertrifft das normale Sehvermögen, indem sie ihnen eine Sichtweite von bis zu 60 Fuß verleiht, selbst in völliger Dunkelheit.

Plasmoide nehmen beim Dunkelsehen alles in Grautönen wahr – Farben kommen nicht in Frage. Dies umgeht die Unheimlichkeit nicht, zeigt uns aber, dass es mehr als nur Dunkelheit braucht, um die Stärke eines Plasmoids zu gefährden.

Diese Rasseneigenschaft, in völliger Dunkelheit zu sehen, könnte sich als entscheidend für Ihre Quests erweisen – sie stärkt Sie, indem sie Ihnen keine Angst vor der Kurzsichtigkeit macht, die Dunkelheit für die meisten mit sich bringen würde, und verbessert gleichzeitig Ihre Erkundungsfähigkeiten sowohl in Schlachten als auch außerhalb von Schlachten.

Den Atem anhalten

Plasmoide haben eine versteckte Karte im Ärmel – die Fähigkeit, den Atem bis zu einer Stunde anzuhalten! Unter Wasser oder in einer Wolke aus giftigem Gas gefangen, wo andere stolpern könnten, bleiben Plasmoide widerstandsfähig.

Diese adaptive Fähigkeit bietet größere Ausdauer und Vielseitigkeit in verschiedenen Gameplay-Instanzen und treibt strategische Ansätze voran, die möglicherweise schwierige Situationen lösen können.

Dies bietet einzigartige Möglichkeiten, Herausforderungen anders als mit herkömmlichen Ansätzen anzugehen und die Erfolgschancen in scheinbar prekären Situationen zu erhöhen.

Natürliche Widerstandsfähigkeit

Wenn Sie das Rennen der Plasmoide erleben, schlüpfen Sie in die Rolle einer Kreatur, die über eine natürliche Widerstandskraft gegenüber bekannten Bedrohungen verfügt.

Die Biologie des Plasmoids ist erstaunlich resistent gegen eine Reihe schädlicher Substanzen. Diese Widerstandsfähigkeit zeigt sich vor allem in ihrer robusten Abwehr gegen Säure- und Giftangriffe.

Diese biologische Grundlage verleiht Ihnen als Spieler die Fähigkeit, Feinden zu widerstehen oder sie zu vernichten, die Säure oder Gift als primären Angriffsmodus verwenden.

Die natürliche Resistenz von Plasmoiden kann in gefährlichen Umgebungen auch als Schutzschild dienen. Orte, die mit ätzenden Substanzen oder giftigen Gasen überschwemmt sind, die Angehörige anderer Rassen sofort schwächen oder schädigen würden.

Diese Eigenschaft ermöglicht es Plasmoiden und damit auch Ihnen, relativ einfach durch solch potenziell tödliches Terrain zu navigieren, was einen strategischen Vorteil verschafft und die Rollenspielszenarien erweitert.

Gestalte dich selbst

Eines der faszinierenden Elemente beim Spielen als Plasmoid ist ihre intrinsische Fähigkeit, ihre physische Struktur nach Belieben zu verändern. Diese Funktion trägt den Namen „Shape Self“.

Der Körper jedes Plasmoids besteht im Wesentlichen aus einer halbflüssigen, gallertartigen Materie, die je nach Bedarf Form annimmt und es ihm ermöglicht, Aufgaben zu übernehmen, die für Lebewesen mit festen anatomischen Strukturen unmöglich erscheinen.

Dies verschafft Ihnen bei Ihren Kampagnen erhebliche Vorteile. Stellen Sie sich vor, Sie könnten mühelos durch enge Risse gleiten, anspruchsvolle Landschaften durchqueren und sogar der Eindämmung mühelos entkommen. Dies sind nur einige Möglichkeiten für ein Plasmoid.

Abgesehen von diesen überlegenen Navigationsvorteilen ermöglicht „Shape Self“ Plasmoiden die spontane Erzeugung pseudopodenartiger Strukturen, die funktionelle Gliedmaßen nachahmen.

Von der Manipulation von Objekten bis zur Ausführung taktischer Manöver in Kampfszenarien – die Nutzung dieser Funktion bringt eine beispiellose Wendung in das Gameplay.

Sprachen

Die Sprache ist ein entscheidender Aspekt jeder D&D-Rasse – nicht nur, weil sie die Kommunikation im Gameplay regelt, sondern auch, weil sie die Kultur und Identität innerhalb der reichen Hintergrundgeschichte des Spiels prägt.

Was Plasmoide betrifft, können sie in Common kommunizieren, einer Sprache, die im D&D-Multiversum allgemein gesprochen und verstanden wird, was es ihnen erleichtert, mit Charakteren verschiedener Rassen zu interagieren.

Die sprachliche Stärke der Plasmoide endet hier nicht. Um in Ihrem Abenteuer kreativ zu werden, hat der Dungeon Master (DM) das Vorrecht, Plasmoiden eine zusätzliche Sprache seiner Wahl erlernen zu lassen.

Diese zweite Sprache kann jeder im Spiel vorhandene Dialekt sein oder ein völlig neuer, der am besten zum narrativen Hintergrund Ihrer Kampagne passt, der vom DM maßgeschneidert wurde.

Lesen Sie auch: D&D 5E-Sprachen erklärt [Kommunikationsbarrieren verstehen]

Plasmoide: Beste Arbeiterklassen

In der riesigen Welt von D&D hat jede Rasse ihre Stärken und Schwächen, die sich hervorragend mit den verschiedenen Klassen kombinieren lassen.

Plasmoide: Beste Arbeiterklassen

Im Fall von Plasmoiden bringen sie ihre einzigartigen Eigenschaften ins Spiel. Schauen wir uns genauer an, wie Plasmoide mit einigen Klassen synergetisch wirken.

Künstler

Der Artificer ist eine Klasse, die auf die Verwendung und Herstellung magischer Gegenstände angewiesen ist, eine Tatsache, die die Fähigkeit des Plasmoids, Schaden zu widerstehen, vor allem aufgrund seiner natürlichen Widerstandsfähigkeit, wirklich ergänzt.

Obwohl sie ihre Amorph-Fähigkeit selten einsetzen, kann sie in besonderen Situationen, in denen der Platz möglicherweise begrenzt ist, eine große Hilfe sein. Die Möglichkeit, mit Pseudopod seine Form zu verändern oder einfache Werkzeuge zu formen, ist bei Bastelaufgaben praktisch.

Barbar

Was die Barbaren betrifft, so machen sie sich die amorphe Eigenschaft des Plasmoids durch ihre ungepanzerte Verteidigungsfunktion hervorragend zunutze. Dies stellt für unsere Jelly-Freunde eine Einschränkung dar, da das Tragen von Waffen durch enge Lücken eine Herausforderung darstellen kann.

Unter Berücksichtigung anderer Kampffaktoren wie Grappling und allgemeine Haltbarkeit eignet sich dieses Rennen tatsächlich weitgehend für den Tavern Brawler-Build.

Barde

Da Barden sich stark auf verbale Zauberanstrengungen verlassen und nicht auf solche, die komplizierte Handbewegungen erfordern, ist die Pseudopodeneigenschaft weniger effektiv und sieht im Vergleich zu Zaubersprüchen wie der Magierhand blass aus.

Bei schwierigen Situationen oder bei der schnellen Flucht aus Konflikten kann der Einsatz von Amorphous gelegentlich die Rettung sein.

Kleriker

Die Klerikerklasse wirkt Wunder, wenn sie mit Plasmoiden kombiniert wird, solange man das Anlegen schwerer Rüstungen vermeidet, die für amorphe Körper unpraktisch sind.

Ein zusätzlicher Vorteil besteht darin, von Verteidigungsschüben gegen Säureangriffe und Gifte zu profitieren. Die Verwendung von Pseudopod hilft ihnen erheblich dabei, berührungsbasierte Zauber effizienter auszuführen.

Aufgrund ihrer amorphen Form könnten Kleriker bei komplizierten Zauberkomponenten auf einige Schwierigkeiten stoßen, aber mit etwas Kreativität und gutem Rollenspiel kann selbst diese Hürde zu einem ganz eigenen Abenteuer werden.

Druide

Für diejenigen, die die interessante Dynamik zwischen Natur und Magie lieben, kann die Entscheidung für einen Druiden beim Spielen mit einem Plasmoid-Charakter besonders lohnend sein.

Die natürlichen Abwehrkräfte eines Plasmoids gepaart mit seiner Fähigkeit, seinen Körper umzuformen, bieten erhebliche Vorteile. Wenn die wilde Form des Druiden berücksichtigt wird, ergeben sich für Ihre Gruppe unbegrenzte Möglichkeiten, Strategien zu entwickeln.

Was einen Plasmoid als Druiden wirklich auszeichnet, ist die Leichtigkeit, mit der er dank seiner Pseudopodeneigenschaft Heilzauber anfassen kann. Die Wahl der Druidenklasse als Plasmoid könnte Ihnen eine faszinierende und strategische Spielmöglichkeit eröffnen.

Kämpfer

Eine Kämpferklasse eröffnet nicht nur einige faszinierende Verteidigungs- und Nutzperspektiven, sondern verdeutlicht auch einige der einzigartigen Herausforderungen, die eine amorphe Körperstruktur beim Umgang mit schwerer Ausrüstung mit sich bringen kann.

Während ein Plasmoid-Kämpfer über einige hervorragende angeborene Abwehrmechanismen verfügt, kann die Bedienung schwerer Ausrüstung wie Rüstungen oder Waffen aufgrund ihrer von Natur aus flüssigen Körper problematisch sein.

Diese Herausforderungen machen Tavern Brawler-Builds für Kämpfer interessant und machen es zu einer fesselnd ausgewogenen Mischung aus Herausforderungen und Dienstprogrammen.

Mönch

Mönche sind wohl eine der besten Klassen, die beeindruckend gut mit den einzigartigen Fähigkeiten der Plasmoiden harmonieren.

Mit einer Mischung aus verbesserten Überlebensfähigkeiten, die außergewöhnlich gut mit Monks ungepanzerter Verteidigung harmonieren, und einer Flexibilität, die über alle Vorstellungskraft hinausgeht, gibt es in dieser Wahl viel für eingefleischte D&D-Fans.

Aufgrund der flüssigen Form der Pseudopodien der Plasmoide sind physische Angriffe möglicherweise nicht so stark.

Paladin

Paladine, die als Plasmoide agieren, bieten sowohl hinsichtlich der Verteidigung als auch des Nutzens erhebliche Vorteile. Allerdings haben Paladine wie Kämpfer aufgrund ihrer amorphen Körper Probleme beim Manövrieren schwerer Ausrüstung.

Dies schließt jedoch nicht aus, dass sich Plasmoide hervorragend für diese Klasse eignen und sowohl faszinierende Merkmale als auch Einschränkungen bieten, die das Gameplay fesselnd machen.

Ranger

Für Ranger können Plasmoide aufgrund ihrer angeborenen Resistenz gegen Gift eine gute Wahl sein. Dies könnte Ihnen einen Immunitätsvorteil verschaffen, wenn Sie in D&D gegen giftige Gegner kämpfen.

Trotz dieses Vorteils ziehen die Rangers im Gegensatz zu einigen anderen Klassen keine zusätzlichen Vorteile aus der Plasmoid-Rasse. Aber in einer Welt, in der Gift das Blatt in Schlachten wenden kann, könnte sich diese Rasseneigenschaft als äußerst nützlich erweisen.

Schurke

Wenn es jemals eine Klasse gab, die Heimlichkeit und Nützlichkeit schrie und sich die einzigartigen Rassenmerkmale der Plasmoide zunutze machte, dann ist es tatsächlich der Schurke.

Plasmoide können problemlos in enge Stellen eindringen – etwas, das sowohl für die Spionage als auch für ausweichende Gegner von unschätzbarem Wert ist.

Zusätzlich zu dieser Beweglichkeit, die ihnen ihre schleimige Natur verdankt, verfügen sie auch über Pseudopodien, die ihnen bei raffinierten Aufgaben behilflich sein können. Diese Eigenschaften sorgen in Kombination mit den erworbenen Verteidigungsboni für ein großartiges Gameplay.

Zauberer/Hexenmeister/Zauberer

Zauberer, Hexenmeister oder Zauberer, die als Plasmoide spielen, genießen vor allem Vorteile bei der Verteidigung gegen Charaktere oder Kreaturen, die mit Giftangriffen ausgestattet sind, da Plasmoide ihnen gegenüber eine bemerkenswerte Toleranz aufweisen.

Sie finden die Pseudopodeneigenschaft möglicherweise etwas weniger effektiv, da sie als minderwertige Magierhand angesehen wird.

Trotz dieser Überlegungen verliert die Wahl einer Zauberklasse als Plasmoid aufgrund der ungewöhnlichen Stärken und Herausforderungen, die Ihr gallertartiger Avatar mit sich bringt, nie seinen Reiz.

Lesen Sie auch: Goliaths 5E Race [Kraft und Ausdauer als Riesenkin in DnD]

FAQs zum Plasmoids 5E-Rennen

Was ist das Plasmoiden-5E-Rennen in Dungeons & Dragons?

Plasmoide sind eine einzigartige, schleimartige Rasse in D&D 5E, die für ihre amorphen Körper und faszinierenden Eigenschaften wie die Fähigkeit, sich durch enge Räume zu zwängen, bekannt ist.

Wie wirkt sich die amorphe Eigenschaft eines Plasmoids auf das Gameplay aus?

Die Eigenschaft „Amorph“ ermöglicht es Plasmoiden, sich in enge Räume zu quetschen, die für andere Charaktere nicht möglich sind, und bietet so strategische Vorteile bei Erkundungs- und Fluchtszenarien.

Können Plasmoide kommunizieren, da ihnen herkömmliche Körperteile fehlen?

Ja, obwohl Plasmoiden traditionelle Körperteile wie Augen oder Münder fehlen, können sie fließend kommunizieren und beherrschen oft die Umgangssprache und eine andere vom Dungeon Master (DM) gewählte Sprache.

Haben die Größenoptionen von Plasmoiden einen Einfluss auf die Fähigkeiten meines Charakters?

Ja, wenn Sie Ihren Plasmoid-Charakter als klein oder mittelgroß wählen, kann dies je nach Klasse Auswirkungen auf die Waffenhandhabung und die Möglichkeiten zum Zaubern haben.

Welche Arten von Klassen passen gut zu den einzigartigen Eigenschaften des Plasmoids?

Zu den Klassen, die die Eigenschaften eines Plasmoids voll ausnutzen, gehören Mönche aufgrund ihrer verbesserten Überlebensfähigkeit oder Druiden aufgrund ihrer Berührungsheilungszauber mit Pseudopoden.

Autor

  • Ashish Arya

    Ich bin ein Technik-Enthusiast und lebenslanger Gamer und komme aus der wunderschönen Stadt Chandigarh. Meine Leidenschaften reichen vom Eintauchen in Welten wie GTA V, COD, SIMS, Roblox und Minecraft bis hin zur Erkundung der neuesten Innovationen bei Laptops und Technologie. Da ich über einen Bachelor-Abschluss in Computeranwendung verfüge, liebe ich es, meine Erkenntnisse schriftlich zu teilen und mich mit anderen Enthusiasten auszutauschen. Begleiten Sie mich auf meiner Reise durch die sich ständig weiterentwickelnden Bereiche von Gaming und Technologie!